Aufrufe
vor 6 Monaten

Themenspecial Showproduktionen

  • Text
  • Eventtipps
  • Eventideen
  • Showkünstler
  • Künstler
  • Eventplanung
  • Veranstaltungsbranche
  • Veranstaltungen
  • Eventbranche
  • Event
  • Events
  • Showproduktionen
  • Shows
  • Show
Von künstlerischen und artistischen Programmen und Acts, die während Corona entstanden sind, über einen neuen Podcast zum Thema „Events im Wandel“ bis hin zu agilen Konzepten und innovativen technischen Lösungen – die vorgestellten Showideen verfolgen ein gemeinsames Ziel: einen Beitrag zu mehr Freude, Liebe und Hoffnung in dieser Welt zu leisten. Und sei es nur für einen kleinen (Show-)Moment.

MITMACH-STRASSENSHOW MIT

MITMACH-STRASSENSHOW MIT HULA-HOOP UND ÄPFELN PLASTIC – NOT SO – FANTASTIC EIN TÄNZERISCHES DUETT Die einen lieben es, die anderen verstecken sich lieber. Wenn Zwei wunderschöne Tänzerinnen, die leidenschaftlich auf ho- in einer Straßenshow das Publikum mit einbezogen wird, geht hen Stelzen tanzen, tragen faszinierende, illuminierte Kostüme so manche Hand nach oben und so mancher Blick nach unten. aus… Plastikflaschen! Denn wir leben auf „Planet Plastic“ und Wer davon ausgeht, dass solche Mitmachaktionen in Corona- mit „Plastic –not so– fantastic“ ist das sofort klar. Wenn wir es Zeiten nicht möglich sind, dem beweist Straßenshow-Künstle- nicht besser wüssten, wäre es dort fantastisch! „Plastic –not so– rin Carmen La Tanik das Gegenteil. Alles, was sie braucht, sind fantastic“ ist eine Produktion des Stiltlife Streettheaters aus eine zwei Meter lange Angel, an der ein Apfel baumelt, und den Niederlanden, die zeigt, warum wir so verrückt nach Pla- eine freiwillige Person aus dem Publikum, die diese Angel hält. stik sind. Es ist eine leidenschaftliche Erinnerung an das Pla- Gemeinsam mit ihrer Unterstützung aus dem Publikum und stik, das wir jeden Tag verwenden. Es ist fantastisch und kata- einem mit einem Messer bestückten Hula-Hoop-Reifen veran- strophal. Und es ist kostbar. Viel zu kostbar, um es sorglos weg- staltet die Künstlerin ein Massaker an dem Apfel, dessen zuwerfen. Mit ihren ästhetischen Bewegungen und Choreogra- Scheibchen während ihrer Performance in die erste Reihe flie- fien laden die Tänzerinnen ihr Publikum dazu ein, es zu berüh- gen. „Wenn wir uns jetzt noch alle gemeinsam vorstellen, dass es das Coronavirus ist, das hier zerlegt wird, wirkt die Pandemie nur noch halb so schlimm“, so die Künstlerin. WEITERE INFORMATIONEN ZU CARMEN LA TANIK findest du auf www.eventbranchenverzeichnis.de ren. Nur um es dann mit einer schnellen Wendung wieder abzustoßen. Dadurch entsteht ein Spiel aus Geben und Nehmen zwischen den Tänzerinnen und ihrem Publikum – mit einer WEITERE INFORMATIONEN ZUM STILTLIFE STREETTHEATER Botschaft, die zum Nachdenken anregt. findest du auf www.eventbranchenverzeichnis.de Seite 26 eventbranchenverzeichnis.de eventbranchenverzeichnis.de Seite 27

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum