Aufrufe
vor 4 Monaten

showcases 2023-01: Fokus Comedy

  • Text
  • Carolin kebekus
  • Teddy teclebrhan
  • Boe
  • Memomedia
  • Eventmarketing
  • Unternehmenskommunikation
  • Eventbusiness
  • Kulturbörse freiburg
  • Ikf
  • Unterhaltung
  • Künstler
  • Eventbranche
  • Events
  • Event
  • Comedian
  • Comedy
Wer beim ersten Blick auf das neue showcases-Cover das Fokusthema nicht sofort errät, geht entweder zum Lachen in den Keller oder hat mit der Comedyszene vermutlich nicht ganz so viel am Hut. Denn an Tedros „Teddy“ Teclebrhan kommt seit einigen Jahren wirklich niemand mehr vorbei, wenn es um Stand-up-Comedy geht. Und genau darum dreht sich alles in der ersten Ausgabe 2023 von showcases, dem Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation: um die Comedyszene mit all ihren Facetten – und Faces. Die showcases-Fachredaktion nimmt namhafte Comedians und Comediennes (wie Carolin Kebekus oder Hazel Brugger) unter die Lupe, spricht mit Branchen-Expert:innen über die Entwicklung der Szene, stellt ausgewählte Akteur:innen vor und gibt einen Ausblick auf die BOE International und IKF 2023.

30/31 INDOOR

30/31 INDOOR memo-media.de Monster gezähmt und eingesetzt werden. Ein schwieriges Unterfangen, das nicht nur durch Artistik, Jonglage, Partnerakrobatik und Luftartistik gelöst werden kann, sondern auch mit Anleihen bei Comics, Filmen und Videospielen. Der UliK Robotic Circus dürfte wohl der weltweit einzige Zirkus sein, der einen Industrieroboter als festes Mitglied seiner Crew hat. ILUYA Die Crew von Iluya hat keinen Roboter an Bord, aber sie hat ein ganz und gar menschliches Problem, den »Jet Lag«! In ihrem Straßentheater wird gerne mit Fußgänger:innen improvisiert, die zufällig vorbeispazieren und dadurch mit auf eine Reise genommen werden, bei der nicht immer ganz klar ist, an welchem Ort man sich gerade befindet und zu welchem Zeitpunkt. Wer mit Iluya Airlines fliegt, darf sich stets auf humorvolle Situationen freuen, muss aber definitiv auf das Unerwartete vorbereitet sein. DARSTELLENDE KUNST GLASBLASSING Anstatt ihre alten Flaschen ordnungsgemäß in die Recyclingtonne zu werfen, haben Glas- BlasSing die endlosen Verwendungsmöglichkeiten dieser Behältnisse entdeckt. Musikmachen zum Beispiel. So blasen sie gerne mal auf ihren Flaschen einen Trauermarsch und siehe da, plötzlich klingt er ganz und gar fröhlich. Die Fröhlichkeit und das Glück zu entdecken, das versucht das Ensemble mit seinem Programm »Happy Hour« zu erreichen, das aus Musikkabarett und Comedy besteht. VANESSA MAURISCHAT Vanessa Maurischat reflektiert. Doch sie interessiert sich weniger für Kunst, bei ihr geht’s um die menschlichen Abgründe! Unter »Amor & Psycho« läuft da nix. Ein Ratgeber für alle Verliebten, denen ihre Psychosen einen dicken Strich durch das Liebesglück machen. Hier wird existenziellen Fragen nachgegangen, wie: »Kann man Löffelchenliegen mit jemandem, den man aufgegabelt hat?« Zur Lösung dieser Problematiken begleitet sich die Berliner Kabarettistin und Liedermacherin, die schon die »Ladies Night« beehren durfte, selbst am Klavier. MUSIK SARA BINET Zu Freiburg dürfte Sara Binet eine ganz besondere Verbindung haben, immerhin schloss sie dort 2008 am International Music College ihr Gesangsstudium ab. Auch der Freiburger Jazzchor darf sich seit 2011 über sie als Mitglied freuen. Und der Jazz ist es auch, der seine sanften Schatten über ihre eigenen Kompositionen legt. Diese trägt die gebürtige Baslerin und studierte Psychologin in Deutsch, Englisch und selbstverständlich auch Französisch vor. Nachdem sie sich jahrelang um verhaltensauffällige Kinder gekümmert und mit einigen anderen Frauen ein pädagogisches Konzept entwickelt hat, soll jetzt ihr Traum vom Musikerleben erfüllt werden. Freiburg dürfte für Sara Binet also ein Heimspiel darstellen. 3 ON THE BUND 3 on the Bund sind eine aufregende Band, die im März 2019 nach einem Treffen in der renommierten Irish World Academy der University of Limerick zusammenkam. Ihre komplexen, vielschichtigen Arrangements bestehen aus traditionellen und neu komponierten Melodien, die mit einer absolut authentischen Energie und Leidenschaft gespielt werden. Ihre Genres sind Celtic, Folk, Weltmusik. Aisling Lyons spielt die Harfe und Konzertina – sie stammt aus der Grafschaft Clare. Rebecca McCarthy-Kent spielt Geige und Klavier. Sie stammt aus Tramore in der Grafschaft Waterford. Seán Kelliher ist Gitarrist und am Banjo und stammt aus der Grafschaft Kerry. Simon Pfisterer schließlich stammt ursprünglich aus Bayern und ist der Uilleann Piper der Gruppe. MAIKA JANE MUMFORD Eine Idee, wie der Mensch – wenn oft auch nicht ganz verdient – solche Zeiten überstehen könnte, hat Kabarettistin, Komikerin, Musikerin und Illustratorin Jane Mumford mitgebracht. Kaltblütig solle man werden, empfiehlt die mehrfach preisgekrönte Künstlerin in ihrem Programm »Reptil«. Darin sprengt sie die Grenzen von Kabarett und Comedy ganz vorzüglich und sinniert über Sinn und Wahnsinn dieser immer sinnloser erscheinenden Welt. Mit einer gehörigen Portion Skurrilität und Absurdität bringt sie das erkaltete Blut jedoch schnell wieder zum Kochen. Beschaulicher und besinnlicher geht es bei Maika, der Band um Sängerin Maika Küster, zu. Zum anstehenden Release von »Holy Noon« gibt es in Freiburg einen kleinen Vorgeschmack auf eine musikalische Verbindung aus balladesken, jazzigen und manchmal auch rockigen Klängen. Über allem schwebt Maika Küsters mal schwerelos wirkende, mal kräftige Stimme. Fotos: Valery Klein, Iluya, Yves Sucksdorf, Linn Marx, Remo Buess, Yulia Schweizer, Marcus Engler, Jennifer Rohrbacher

Mit »A Sensitive Case« präsentiert Bert Berg beispielsweise eine multidisziplinäre Zirkusshow, die fragile Mausefalle-Architekturen mit präziser akrobatischer Puzzlearbeit vereint. Autsch! Aus Ungarn angereist kommt Straßenclown Imre Bernath, der sowohl interaktive und visuelle Komödie als auch Weltklasse-Akrobatik im Gepäck hat. Die durch Corona eingeführten Abstandsregeln hat das Theater R.A.B. in seine clowneske Installations-Performance »Trolle auf der Durchreise« eingebaut, sodass die Zuschauenden einen sicheren Blick auf die Kreaturen erhaschen können. Wer lieber Menschen in ihrer alltäglichen Wohnumgebung voyeuristisch beobachten möchte, kann das bei den Kunstfiguren Herr und Frau Maier in deren bespielter Installation »inzwischendrindraußen« mit Hilfe von Löchern, Schlitzen und Trittleitern ganz legal machen. Ganz zaubermemo-media.de EIN HERZLICHES WILLKOMMEN ZUR 35. IKF AN DIE SPECIAL-GUESTS! haft geht es bei Melanie Wolf alias Lady Amanda und ihrem »Zaub-O-Mat« zu, der wahrscheinlich kleinsten Tisch-Zaubershow der Welt, die einen in das 19. Jahrhundert zurückversetzt. Des Weiteren gibt es Shortcuts des Bundesverbandes Theater im Öffentlichen Raum e. V. und Pitches des BUZZ – Bundesverband Zeitgenössi scher Zirkus e. V. In diesem Sinne: Lassen wir uns alle nach der langen Pause endlich wieder live vor Ort mit einem spannenden und vielfältigen Programm verzaubern! Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken! Und schon mal die Termine für die 36. Internationale Kulturbörse Freiburg notieren, die findet nämlich vom 21. bis zum 24. Januar 2024 statt. After Covid threw a wrench in the works of the International Kulturbörse Freiburg in the two past years, the event will be able to open its doors again as usual this year, from January 22 to 25, 2023. In its 35th year, Karola Mohr, a graduate in international cultural management, will be taking over as IKF boss, succeeding to Susanne Göhner who had held this position since 2017. INFO FWTM – Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, 79108 Freiburg Kontakt auf www.eventbranchenverzeichnis.de

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum