Aufrufe
vor 5 Monaten

showcases 2022-02 - Fokus Showproduktionen

  • Text
  • Diversity
  • Diversität
  • Glanz auf dem vulkan
  • Projekt pq
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
  • Eventtechnik
  • Veranstaltungstechnik
  • Künstlermagazin
  • Künstler
  • Showproduktionen
  • Shows
  • Show
  • Unternehmenskommunikation
  • Events
  • Eventbranche
Für die Eventbranche stehen unwägbare Zeiten an. Und das im dritten Coronajahr. Mit unserer neuen Ausgabe von showcases, dem Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, beziehen wir Position. Neben einem Expert:innen-Talk zum Thema „Diversität“ und einem Rückblick auf die ersten 150 Tage Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft widmet die neue Ausgabe geflüchteten Artist:innen aus der Ukraine und Russland einen besonderen Platz. Und mit Markus Pabst im Glossary gibt es auch wieder was zum Schmunzeln. Denn ja: The show must go on! showcases macht das alles mit einem Bewusstsein, auf welchem gesellschaftlichen Boden wir agieren.

28/29 SERVICES

28/29 SERVICES memo-media.de memo-media.de »EINE GUTE INSZENIERUNG IST DAS GEGENTEIL VON ZUFALL« VON BJÖRN HANEFELD Die Kunst der Showinszenierung besteht darin, viele Elemente geschickt zusammenzufügen. Ziel ist es, das Publikum emotional zu berühren und zu begeistern. Dies gelingt über das Schaffen eines besonderen Erlebnisses. Hierfür können unterschiedliche szenische Mittel eingesetzt werden. Digitale Formate eignen sich bei Corporate Events für die Informationsvermittlung durch Redner:innen, Filme und Animationen. Im Gegensatz dazu lassen sich Showinszenierungen nicht so leicht auf eine zweidimensionale Ebene übertragen, da der Effekt des emotionalen Erlebens nicht äquivalent ist. Die künstlerische Gestaltung muss in diesem Fall neu überdacht und angepasst werden. Einen hohen Stellenwert nimmt hierbei die filmische Aufbereitung ein. Perspektiven müssen gewählt werden, Sequenzen sind in Schnitte zu unterteilen, Licht muss den Kameras entsprechen. Zudem kommt der Aussage in Form einer Geschichte und der Eingliederung in den Gesamtzusammenhang größere Bedeutung zu. Darüber hinaus ist die Aufmerksamkeitsspanne vor dem Screen geringer als beim Live-Event, sodass die Dauer der Performance kürzer ausfallen sollte. Sicherlich wird von dem derzeitigen Boom der digitalen Veranstaltungen auch vieles bleiben. Es wird sich zeigen, welchen Platz Showinszenierungen in dieser Form einnehmen können. Feststeht jedoch, dass das direkte Erleben von Mensch zu Mensch auf Dauer nicht ganz ersetzt werden kann. Wir wollen die schönen Momente des Miteinanders im echten und realen Raum nicht missen. Björn Hanefeld ist Gründer und Geschäftsführer der Sanostra GmbH für Showinszenierungen. Seit 20 Jahren konzipiert und inszeniert er Premium-Entertainment für Kultur und Event. Nach aktiver Karriere als Akrobat hat er sich auf Showproduktion und Showregie spezialisiert. In Zusammenarbeit mit seiner Partnerin Annegret Köhler ist er mit unterschiedlichen Künstlerformationen weltweit auf Tour. We’ll have to wait and see which of the booming digital events and functions will be permanently installed and which place and significance show programs in this form will be able to retain. There is, however, no doubt that real person-toperson interaction cannot be entirely substituted. We certainly do not want to miss the excitement and thrill of real meeting and communicating with others. INFO Sanostra GmbH, 50674 Köln Kontaktdaten auf www.eventbranchenverzeichnis.de Wenn die Performance über den künstlerischen Selbstzweck und die Eigendarstellung hinaus auch Spezifisches ausdrücken soll, sind für die Auswahl und Gestaltung der Inhalte einige Fragen hilfreich. Wo und in welchem Rahmen findet die Aufführung statt? Was soll kommuniziert werden und gibt es eine Geschichte dazu? Über was oder wen wird präsentiert? Wie wird das Geschehen dargestellt und eingebettet? Sind diese Aspekte erst einmal eingeordnet, können die Szenerie sowie die Gestaltungsmittel gesetzt und erarbeitet werden. Hierbei geht es vornehmlich um folgende Elemente: • Aktionsfläche, Bühnengröße und Design • Art und Anzahl von Darsteller:innen • Dramaturgie und Choreografie • Kostüme und Requisiten • Musik und Soundeffekte • Mediale Inhalte, Video und Text • Lichtstimmung und Lichteffekte • Spezialtechnik wie Kinetik, Laser und Pyro Eine gute Inszenierung ist das Gegenteil von Zufall. Es geht darum, die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausgewogen einzusetzen und harmonisch wirken zu lassen. Um eine gewünschte Wirkung zu erreichen, müssen Ausgangspunkte und Ziele definiert werden. Welche Zielgruppe wird angesprochen? Wie werden die Zuschauenden abgeholt? Was für Gefühle möchte man auslösen? Durch Events mit Live-Shows kreiert man gemeinsame Ereignisse. Der Saal verdunkelt sich, alle Augen richten sich zur Bühne, Künstler:innen präsentieren Außergewöhnliches und nicht Alltägliches. Es entsteht eine kollektive Wahrnehmung, über die man sich im Anschluss austauschen kann und die bestenfalls nachhaltig in Erinnerung bleibt. In den letzten zwei Jahren fanden Firmenevents und Kultur meist nur noch virtuell oder hybrid statt. Veranstaltungen sind in den digitalen Raum verlagert worden. Für Künstlerprogramme hat dies entscheidende Auswirkungen mit sich gebracht. Bei Aufzeichnungen oder Live-Streams können Zuschau ende die Inszenierung über ihre Bildschirmfläche nicht hautnah erleben. Das Geschehen wird aus der Ferne und meist nur auf zweidimensionaler Ebene übermittelt. Selbst im Falle dreidimensional animierter Inhalte, kann der Betrachtende die Show zwar mit räumlicher Tiefe anschauen, aber nicht gleichermaßen ins Gesehene eintauchen. Das kommt also der Gewohnheit des Fernsehens oder Videospielen gleich. Alle Inhalte werden auf eine Fläche gebracht. Die Kommunikation zwischen Dargebotenem und Zuschauendem erfolgt somit nicht mehr in direktem Verhältnis von Mensch zu Mensch. Das Erleben im Miteinander wird damit eingeschränkt. Fotos: Sanostra GmbH für Showinszenierungen HÖCHSTLEISTUNG ZÄHLT… Bernhäuser Str. 27 / 73765 Neuhausen Telefon [49] 07158. 98 000 80 / Fax [49] 07158. 98 000 833 info@rentes.de / www.rentes.de DIE STANDARDS STEIGEN – DAS GILT IM SPORT EBENSO WIE BEI DER SICHERHEIT. Wir bieten flexible Absperrungen und Zaunsysteme für jeden Einsatzbereich: praxisorientierte Lösungen für die Sicherung von Bauprojekten, Tiergehegen,Industriegeländen, Großveranstaltungen im Musik und Sportbereich, Messen und Ausstellungen – von der Beratung über die Logistik bis hin zur Montage. UNSER PRODUKTPROGRAMM: • Mobilzäune aus Metall und Holz • Temporäre Hochsicherheitszäune • Stationäre Zaunanlagen • Absperrungen • Mobile Feuerschutzwände • Einlassgitter und -schleusen • Crash-Barrier

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum