Aufrufe
vor 10 Monaten

showcases 2021-03 - Fokus Nachhaltigkeit

  • Text
  • Eventbusiness
  • Eventbranche
  • Nachhaltige events
  • Green events
  • Eventmanagement
  • Veranstaltungsplanung
  • Künstlermagazin
  • Künstler
  • Klima
  • Eventplanung
  • Memomedia
  • Showcases
  • Events
  • Event
  • Kultur
  • Kulturpolitik
  • Festivals
  • Nachhaltigkeit
Wir widmen uns einem Thema, das schon lange in aller Munde, doch aktueller und relevanter denn je ist: Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Corona-Pandemie, Flutkatastrophe, Klimawandel – bei einem Blick auf die Umwelt-Ereignisse der vergangenen Monate und Jahre wird eines immer deutlicher: Wie wichtig es ist, die eindeutigen Signale der Natur endlich ernstzunehmen! Was bedeutet Klimaschutz im großen Sinne? Und wie schaffen wir es, Naturverbundenheit und Achtsamkeit noch stärker in den Fokus zu rücken? In dem Zusammenhang beleuchten wir auch, wie die Eventbranche auf Krisen reagiert, was Hilfsbereitschaft bedeutet und berichten über vergangene und anstehende Events.

26/27 SPECIAL

26/27 SPECIAL memo-media.de Er zaubert für eine lebendige, gesunde und artenreiche Umwelt. Dabei nutzt er Themen wie Windkraft und das Eis der Arktis, um seinem Publikum mit seinen neu kreierten Illusionen die großen Visionen der Umwelt unterhaltsam vorzustellen. Bei der Show des Umweltmagiers handelt es sich um Comedy-Zauberei und Inszenierungen mit Dingen aus dem eigenen Mikrokosmos. Der Künstler schildert, wie er es mit dem höchsten, jemals gemesmemo-media.de Ob Walk-Acts, Theater-Produktionen, Musik-Bands oder Teambuilding-Events – s ie a l le haben eine gemeinsame Fähigkeit: Menschen zu bewegen und zu inspirieren. Dass genau dieses Potenzial immer wertschöpfender und zugunsten des Klimawandels eingesetzt wird, stellt unser Special unter Beweis. Vom Catering-Service, der selbst kompostiert, über Bühnen- und Walk-Acts mit tiefgründiger Message bis hin zu ressourcenschonenden Locations und nachhaltigem Teambuilding – die Eventbranche bewegt mit ihrem Tun nicht nur einzelne Menschen. Sie bewegt und verändert unsere (Um-)Welt! VON TABEA LETTAU DER UMWELTMAGIER senen Blutdruck ins Guinnessbuch der Rekorde schaffte und dabei den Kaffeegeschmack eines Zuschauers erkannte. Er sorgt sich um Fair-Trade-Schokolade und träumt vom immer fließenden Schokoladen-Brunnen. PET-Flaschen werden zu coolen Steppschuhen und tanzenden PET-Puppen upgecycelt. Denn: Mit Rhythmus macht‘s einfach mehr Spaß. Spezialgefertigt und handgezaubert liefert er ganz nebenbei die Inspiration für gutgelaunte Nachhaltigkeit im täglichen Leben – und ganz bestimmt keinen Hokuspokus. fairpflichtet – der Nachhaltigkeitskodex Plastic –not so– fantastic MIT KREATIVITÄT DIE (UM-)WELT VERÄNDERN Zwei wunderschöne Tänzerinnen, die leidenschaftlich auf hohen Stelzen tanzen, tragen faszinierende, illuminierte Kostüme aus… Plastikflaschen! Denn wir leben auf »Planet Plastic« und mit »Plastic –not so– fantastic« ist das sofort klar. Wenn wir es nicht besser wüssten, wäre es dort fantastisch! »Plastic –not so– fantastic« ist eine Produktion des STILTLIFE StreeTTheaters aus den Niederlanden, die zeigt, warum wir so verrückt nach Plastik sind. Es ist eine leidenschaftliche Erinnerung an das Plastik, das wir jeden Tag verwenden. Es ist fantastisch und katastrophal. Und es ist kostbar. Viel zu kostbar, um es sorglos wegzuwerfen. Mit ihren ästhetischen Bewegungen und Choreografien laden die Tänzerinnen ihr Publikum dazu ein, es zu berühren. Nur um es dann mit einer schnellen Wendung wieder abzustoßen. Dadurch entsteht ein Spiel aus Geben und Nehmen zwischen den Tänzerinnen und ihrem Publikum – mit einer Botschaft, die zum Nachdenken anregt. Der Nachhaltigkeitskodex ist eine freiwillige Selbstverpflichtung zur unternehmerischen Verantwortung für Nachhaltigkeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Er wurde vom EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. und GCB German Convention Bureau e. V. initiiert. Zehn Leitlinien fassen den Kodex zusammen und geben das qualitative Ziel der Ausgeglichenheit von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten wider. Damit bieten die Leitlinien allen Unterstützer:innen eine praktische Orientierung, um der Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften gerecht zu werden und einen Qualitätsstandard für die Branche zu schaffen. Der in regelmäßigen Abständen auszufüllende Fortschrittsbericht zeigt die ergriffenen Maßnahmen und das Engagement des Unternehmens. Alle Beteiligten der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche sind eingeladen, sich dem Nachhaltigkeitskodex anzuschließen. DAS GOLD DES GÄRTNERS Aus Garten- und manchen Küchenabfällen entsteht mit wenig Aufwand wertvoller Nachschub an humoser Erde – das sogenannte Gold des Gärtners. Denn Kompost ist der ideale Dünger! Das weiß auch »Floris Catering«. Der Caterer aus Berlin ist von der Idee fasziniert, die eigenen Speiseabfälle im Hause zu Kompost zu verarbeiten, um Abfälle sinnvoll weiterzunutzen und so den Verwertungskreislauf zu schließen. Damit setzt sich Floris Catering zukunftsweisend für die Umwelt ein, um noch nachhaltiger zu agieren und überflüssigen Müll zu vermeiden. Dazu wird eine spezielle Kompostieranlage eingesetzt, die einfach im Handling und geruchsarm ist. Neben Abfällen von Gemüse und Obst verarbeitet sie auch Eierschalen, Teebeutel und Kaffee oder Filtertüten. Sogar Speisereste oder biologisch abbaubares Einmalgeschirr kann durch spezielle Mikroorganismen innerhalb von nur 24 Stunden zu Kompost bzw. einem stark Cellulosehaltigen Bodenersatzstoff verarbeitet werden. WENN FAMILIEN ZU WALK-ACTS WERDEN Auf den ersten Blick scheint es ein einfacher Stall aus Holz zu sein. Doch er beherbergt in Wirklichkeit zehn kuriose Tiergestalten, die Kinderaugen zum Leuchten bringen: einen Fuchs, Dinosaurier, Bär und Hasen, eine Schnecke und Gams, ein Einhorn und Schwein, einen »Drachenfüßler« und seltsamen Vogel. Was skurril erscheint, entpuppt sich auf jeder Open-Air-Veranstaltung zu einem echten und absolut Corona-konformen Highlight für Familien. Denn diese ausdrucksstarken Karussell-Tiere des Théatre de la Toupine laden Kinder im Alter bis acht Jahren zu einem ganz besonderen Ausritt ein. Während die Kleinen auf ihrem Holztier Platz nehmen und fest im Sattel sitzen, werden die Eltern Teil des lustigen Abenteuers, indem sie mit der eigenen Muskelkraft den tierischen Walk-Act anschieben. Um den Act in seinem Look abzurunden, gibt es für die »Anschieber« sogar passende Fellwesten. So werden die Eltern zu den Hirten einer lustigen Herde, die sich wie beim Almabtrieb ihren Weg durch die Stadt bahnt. Blumen sprechen lassen Pantomime Bastian hat den Grünen Daumen. Und er gibt ihn sogar weiter! Denn er lädt sein Publikum zum gemeinsamen Gärtnern ein – zu gern lässt er andere an seinem Wissen teilhaben. In seinem eigens dafür gebauten und liebevoll dekorierten Gärtnerwagen findet sich alles, was ein guter Gärtner braucht: allerlei Pflanzensamen, Pflanztöpfchen, Blumenerde, Pflanzkellen, kleine Schaufeln und – nicht zu vergessen – eine ganz spezielle Blumenbrause, damit die Mini-Pflänzchen nicht gleich einen Schreck bekommen, wenn das Wasser auf sie herunter regnet. Alle, die mit gärtnern, dürfen sich ihr Lieblings-Pflänzchen aussuchen, befüllen ein kleines Pflanztöpfchen und Pantomime Bastian gibt ihnen wichtige Tipps und Hinweise für die Gartenarbeit in Form einer schön gestalteten Pflegeanleitung mit nach Hause. Schließlich soll später auch alles im heimischen Garten fleißig wachsen und gedeihen. Ein Spaß für alle kleinen und großen Hobbygärtner:innen – oder solche, die es werden wollen.

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum