Aufrufe
vor 5 Monaten

showcases 2020-04 - Fokus Perspektive

  • Text
  • Event
  • Corona
  • Events
  • Konform
  • Event
  • Event
  • Unternehmenskommunikation
  • Eventmarketing
  • Alarmstuferot
  • Kuenstler
  • Kuenstlermagazin
  • Eventbranche
  • Eventagentur
  • Eventmanagement
  • Events
  • Event
  • Eventplanung
Die neue Ausgabe von showcases, dem Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, ist anders. Während sich jede Ausgabe traditionell einem ausgewählten Schwerpunktthema widmet, haben wir angesichts der aktuellen Branchensituation mit der diesjährigen Herbstausgabe ein Perspektiven-Heft kreiert – informativ, inspirierend und Augen öffnend! Für unsere Rubrik „Talking Heads“ haben wir uns mit namhaften Experten aus verschiedenen Gewerken zusammengesetzt. Die Meinungen, Ideen und Visionen, die in dieser spannenden Diskussionsrunde ans Tageslicht kamen, gibt es in dieser showcases-Ausgabe zu lesen.

06/07 BIG PICTURE

06/07 BIG PICTURE memo-media.de FACTS & FACES DATES memo-media.de #AlarmstufeRot Das letzte Hemd VON ANDREAS SCHÄFER Laut Polizeiangaben waren es 6.500 Angehörige der Live-Branche, die am 9. September 2020 in Berlin für das Überleben ihrer Branche demonstrierten, laut Veranstaltern 12.500. memo-media war natürlich dabei. 500 Fahrzeuge bildeten einen Autokorso. Am Brandenburger Tor und am Bundestag mischten sich auch Prominente unter die Protestierenden. Musiker wie Herbert Grönemeyer, Boss Hoss, Rea Garvey oder auch Jungs von den Toten Hosen Hand in Hand mit den Ärzten demonstrierten gemeinsam mit Technikern, Caterern und Dienstleistern. Auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude wurde symbolisch »Das letzte Hemd« der Branche ausgelegt. Mit unzähligen Crew-Shirts wurde dieses als Silhouette gebildet, um auf die Dringlichkeit konstruktiver politischer Entscheidungen zur Unterstützung der Unternehmen und der Solo-Selbstständigen aufmerksam zu machen. Es herrscht #AlarmstufeRot für unsere Kultur und unsere Events. According to police statements, 6,500 representatives of the live-event business met in Berlin on September 9 of this year to demonstrate for their industry’s survival; the event’s organizers counted 12,500 attendees. memo-media was of course in the middle of happenings, which included a 500-vehicle motorcade. At the Brandenburg Tor and the Reichstag building, top-notch German singers and musicians joined the protester crowd performers, the list of celebrity supporters included Herbert Grönemeyer, Boss Hoss, Rea Garvey and the band members of »Die Toten Hosen« and »Die Ärzte« who joined the ranks of technicians, caterers and serviceproviders. Outside the Reichstag building, protesters laid down »the last shirt« by arranging a vast number of T-shirts to form that silhouette in order to drastically express how precarious the situation is for this industry and to draw attention to the urgent need for constructive political decisions in support of small and medium-sized businesses. It’s Red Alert! for our culture and our events. Foto: www.schaperkommunikation.de Noch 84 Messen bis zum Jahresende geplant Von der Verlängerung des Großveranstaltungsverbots durch die Ministerpräsidentenkonferenz am 27. August 2020 ist die Messewirtschaft nicht betroffen, denn bereits seit 6. Mai 2020 werden Messen separat betrachtet. Dementsprechend sind für die Monate September bis Dezember gegenwärtig insgesamt 84 vom AUMA gelistete Messen geplant, davon 47 mit internationaler oder nationaler Bedeutung und 37 mit regionaler Bedeutung. Basis für die Durchführung der Branchentreffs sind ausgefeilte Konzepte für den Gesundheitsschutz, die von den zuständigen Gesundheitsbehörden genehmigt werden. »Die Messeveranstalter setzen alles daran, für die Aussteller und Besucher sichere und erfolgversprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Größe und Qualität der Messegelände bieten sehr gute Voraussetzungen, die Hygiene- und Abstandsregeln umzusetzen«, so AU- ISE 2021 auf den 1. bis 4. Juni 2021 verschoben Laut Macher Mike Blackman war die Entscheidung, die Integrated Systems Europe von Anfang Februar auf den Juni 2021 zu verschieben, nach den Konsultationen mit den Ausstellern der Audio- und Videobranche, dem Veranstaltungsort und der örtlichen Behörden in Barcelona folgerichtig. Die Show wird in der Fira Gran Via stattfinden. Mike Blackman: »Aus unseren vielen Gesprächen geht hervor, dass MA-Geschäftsführer Jörn Holtmeier. 60 % der deutschen Unternehmen halten 2021 an ihren geplanten Messe-Präsenzen fest, so ein Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage des ifo-Instituts. Nach Auffassung des AUMA ist es eine gute Nachricht, dass die Firmen trotz schwerer Wirtschaftskrise und der andauernden Corona-Pandemie in diesem Umfang an ihren Messebeteiligungen festhalten. Die Kehrseite: Rund 40 % der Unternehmen wollen in der derzeitigen Situation ihren Beteiligungsumfang reduzieren – keine Überraschung angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage und der volatilen Rahmenbedingungen. Die Messen, die zum Neustart Anfang September 2020 stattgefunden haben, signalisierten aber bereits für ihre Branchen eine positive Grundstimmung. die Branche es kaum erwarten kann, wieder zusammenzukommen. Das Geschäft von Angesicht zu Angesicht ist gefragt und wir sind bestrebt, eine attraktive und sichere ISE auszurichten.« Die Verschiebung der Veranstaltung auf Anfang Juni 2021 bietet zusätzliche Zeit für die Industrie, wieder Tritt zu fassen. Mike Blackman freut sich darauf, die AV- Community im Frühsommer im neuen Zuhause in Barcelona willkommen zu heißen. Aktuell sind viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Ab September finden die ersten Fachmessen jedoch wieder statt. Was wann wo unter welchen Auflagen möglich ist, darüber informiert regelmäßig aktualisiert unsere Machbarkeits-Übersicht auf memo-media.de INTHEGA-THEATERMARKT 2020, BIELEFELD 19. und 20. Oktober 2020 Der Theatermarkt ist die Leitmesse für deutschsprachiges Tourneetheater. Über 180 Anbieter aus den Bereichen Musiktheater, Schauspiel, Crossover, Kinder- und Jugendtheater, Kabarett, Shows und Konzerte präsentieren hier ihre Gastspielangebote für die Spielzeit 2021/22. Aussteller aus den Bereichen Ticketing, Veranstaltungssoftware, Fortbildung sowie Bühnen- und Veranstaltungstechnik vervollständigen das Angebot. Parallel erwarten die Besucher*innen Arbeitskreise, Workshops und in zwei Blöcken die Kurz-Präsentationen der Gastspielanbieter. FUTURE OF FESTIVALS, BERLIN 13. und 14. November 2020 Mit 150 Ausstellern und über 80 Keynotes sollen die 6.500 qm Fläche plus Außenbereich in der Arena Berlin genutzt werden, um die Liebe zu den Festivals zu feiern, aber auch Insights zu teilen, Hilfestellung zu bieten und voneinander zu lernen, um weiterhin einzigartige Erlebnisse für Besucher*innen zu kreieren, aber auch den wachsenden Anforderungen und Herausforderungen der Zeit gerecht zu werden. Der Bereich des Campus ist speziell dem Networken mit und der Präsentation von Nachwuchstalenten gewidmet. LOCATIONS-MESSE, MÜNCHEN 9. Dezember 2020 Die LOCATIONS ist die Fachmesse für Tagungsplaner, Veranstalter, Eventorganisatoren, Marketingfachleute und Office- Manager sowie Geschäftsführer aus Agenturen, Unternehmen und Verbänden. Die LOCATIONS Region München wird zum ersten Mal auf dem Gelände der Motorworld in München-Freimann durchgeführt. Zuvor gibt es die LOCA- TIONS in Mannheim und Frankfurt a.M. ZAV-Künstlervermittlung Runden Sie Ihre Veranstaltung perfekt ab Wir vermitteln Ihnen Künstlerinnen und Künstler aus Show, Artistik und Musik – von Klassik über Rock, Pop und Jazz bis hin zur Tanzund Volksmusik www.zav-kuenstlervermittlung.de

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum