Aufrufe
vor 1 Jahr

showcases 2020-02 - Fokus Starke Worte

  • Text
  • Media
  • Eventmarketing
  • Unternehmenskommunikation
  • Moderation
  • Moderatorin
  • Moderator
  • Kuenstler
  • Events
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventmanager
  • Eventmanagement
  • Eventplaner
  • Eventplanung
  • Streaming
  • Kulturboerse
  • Ikf
  • Boe
  • Speakerinnen
  • Speaker
Wie wichtig eine offene und klare Kommunikation ist, ist spätestens seit den Veränderungen der vergangenen Tage und Wochen klar. Worte können nicht nur begeistern, zu Tränen rühren oder zum Lachen bringen, sondern auch an die Vernunft appellieren und letztlich zu verantwortungsvollem Handeln auffordern. Die neue Ausgabe unseres showcases-Magazins richtet ihren Fokus auf das gesprochene Wort. Wir berichten über (Wort-) Künstler*innen, schenken Eventexpert*innen Gehör und blicken zurück auf die großen Branchen-Events, die Anfang des Jahres noch stattfinden konnten.

26/27 SPECIAL

26/27 SPECIAL memo-media.de LAUT AUSGESPROCHENE WORTE SIND KRAFTVOLL. Sie können glücklich machen, Hoffnung schöpfen, zum Nachdenken anregen, zum Lachen bringen – ob mit Geschichten, philosophischem Sprachgewitter oder interaktiver Moderation. Nur wer redet, wird gehört. Das wissen die Wortakrobaten unseres Specials. Und sie wissen auch: Ihre Worte können Welten ändern – seien es kleine, persönliche oder große, gesellschaftliche. AUF DIE WORTE, FERTIG, LOS! DAS VORLESEZIMMER Der Zuhörer nimmt Platz, gibt ein Stichwort vor und darf dann einem persönlich ausgewählten und rezitierten Gedicht lauschen. Dabei geht es um große Themen wie die Liebe, die Natur und darum, wie sie gemeint ist, die Welt. In ihrem Vorlesezimmer liest die Vorleserin, Claudia Schnürer, Gedichte von bekannten und unbekannten Lyrikern – eine subjektive Auswahl von allem, was berühren und beflügeln kann. Ob auf einem Festival, Straßentheater oder Leseabend – dieses besondere Vorlesezimmer ist eine Oase der Ruhe und ein kleiner poetischer Raum, der zu einer Begegnung mit und durch die Lyrik einlädt.

memo-media.de BUCHSTABENSPIEL UND SPRACHGEWITTER Marcus Jeroch deutscht anders. Ob Travestie des Worts, Artistik des Klangs, Buchstabenspiel und Sprachgewitter – der Wortakrobat bietet ein Vergnügen der Querdenkerei, voller Nonsens und feinster, versteckter Philosophie. Mit mehreren Soloprogrammen und Kooperationen im Bereich Varieté und Kleinkunst hat Marcus Jeroch nicht nur eine Vielzahl renommierter Preise eingespielt, sondern auch Geist und Herzen seines Publikums erobert. Er träumt davon, weitere Bücher zu veröffentlichen, um Bauch und Gehirn zum Lachen zu bringen. Zwischen Rockstar-Welt und Unternehmertum »Durch meine langjährige Erfahrung als Sängerin konnte ich verblüffende Parallelen zwischen der schillernden Rockstar-Welt und dem Unternehmertum erkennen«, sagt Annabell Whitney, »Diese Erkenntnisse möchte ich anderen näherbringen, damit sie hochmotiviert ihre Ziele erreichen können.« Nicht nur als Sängerin fühlt sie sich auf Bühnen zu Hause, sondern auch als Speakerin. Dabei ist es ihr Ziel, ihre Zuschauer durch ihr eigenes Erfolgsgeheimnis dazu zu inspirieren, durch Kreativität und Leidenschaft neue Perspektiven zu eröffnen. Allein das bedeutet für sie schon so viel Erfüllung, dass sie von nichts anderem träumt. Außer einmal mit Bruno Mars und seiner Band zusammen abzurocken. HUMOR IN BEWEGUNG Die Welt steht Kopf, die Fugen laufen aus dem Ruder. Was nun? Ruhe bewahren, Platz nehmen und neu starten, drauf los denken in alle Windrichtungen, ergebnisoffen, durch jeden Wendehammer, mit Kopf und Kragen, aber zielorientiert. Die Künstler Blömer//Tillack machen sich neue und schöne Gedanken – mit und ohne Realitätsverlust. In ihren Programmen gehen Bernd Blömer und Dirk Tillack keinem Wortgefecht aus dem Wege. Das Besondere dabei: Sie begeistern ihr Publikum mit einer Symbiose aus Kabarett, Clownerie, Akrobatik und Pantomime. Intelligenter Wortwitz, der in keine Schublade passt. »NACHTGEDANKEN« – EIN LESEKONZERT Zwei Jahrzehnte lang verkörperte die Sängerin und Schauspielerin Patricia Prawit die Rolle der Dietrich in einer glamourösen Gala-Show. Mit ihrem neuen Lesekonzert nähert sie sich dem unsterblichen Mythos Marlene Dietrich von einer anderen Seite. Mit einer unterhaltenden Mischung aus Gedichten, Anekdoten, Bildern und Musik gibt sie ihrem Publikum Einblicke in weniger bekannte Facetten der Ausnahme-Künstlerin. Sie offenbart neben der selbstbewussten Perfektionistin eine verletzliche und zuweilen unverstandene Schauspielerin, Sängerin, Liebhaberin, Stil-Ikone, Mutter und emanzipierte Frau. Geistige Höhenflüge und poetische Possen Mit wollüstigem Wortwahnwitz und pointenreicher Poesie schlägt sich Herr Konrad durchs Dickicht des Schaugeschäfts. Mit selbst gehäkelten Gedichten und geschliffenem Rap-Gesang hält er den Vollkontakt zum Publikum. Hinter der Kunstfigur des 'Herr Konrad' steht Philipp Marth. Seit bald 20 Jahren führt der Kunsthandwerker des gesprochenen Wortes mit geschliffenen Texten und Schlagfertigkeit durchs Programm – neben seiner Haupttätigkeit als versierter Jongleur. Und woran das Improvisationstalent derzeit schraubt und drechselt, ist sein großer Traum: ein eigenes abendfüllendes Kabarett-Programm.

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum