Aufrufe
vor 2 Jahren

showcases 2019-01 - Fokus Technik

  • Text
  • Cyrwheel
  • Artistik
  • Artisten
  • Kulturboerse
  • Events
  • Media
  • Buehnenbau
  • Buehnentechnik
  • Tontechnik
  • Lichttechnik
  • Veranstaltungstechnik
  • Kuenstlermagazin
  • Kuenstler
  • Eventbranche
  • Eventideen
  • Eventmanagement
  • Veranstaltungsplaner
  • Eventplaner
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
Veranstaltungstechnik ist nicht nur eine Eventnotwendigkeit, sondern die Verstärkung von Grazie und Kreativität. Deshalb beleuchten wir zum Jahreswechsel 2019 dieses oftmals für selbstverständlich gehaltene Gewerk, das so viel mehr kann als buntes Licht und irgendwelche Mikrofone irgendwo hinzustellen. Mein Kollege Andreas Schäfer hat für sein Feature wieder einmal besondere Menschen gefunden, die in ihrem Metier ganz Besonderes leisten. Im virtuellen Roundtable lassen wir Gegenwart und Zukunft abklären, deren aktuelle Fixsterne sich als Digitalisierung und Nachhaltigkeit am Technikfirmament ausmachen lassen. Wie kreativ die Mischung aus Kunst und Technik aber sein kann, beweist unser »Titelgirl«, Imogen Heap, vom interdisziplinären Projekt Mycelia. Ich hatte Glück beim Auftakt der Tour in Stockholm dabei gewesen zu sein: eine Show, die Beats und Bits intergalaktisch miteinander verschmilzt, gleichzeitig so nahbar wie unnahbar. Auf unserer ganz eigenen Umlaufbahn startet mit dem Sprungbrett wieder ein neuer Stern am Artistikhimmel und im zweiten Portrait stellen wir die junge Cyrwheel-Artistin Leonie Körner vor, die wir 2018 für preiswürdig hielten. Und natürlich können wir den Jahreswechsel nicht begehen, ohne einen intensiven Blick auf die 31. Internationale Kulturbörse Freiburg zu richten. Und auf die BOE in Dortmund. Wir freuen uns auf den Januar. Ihnen ein gutes neues Jahr!

22/23 INDOOR

22/23 INDOOR memo-media.de Abracada BROS. – Fresh Magic – bricht mit den Vorstellungen einer traditionellen Zaubershow. Culinary Stage auf der BOE19 Das Duo monalaura auf der Bühne ActsOnStage & Dan Berlin mit Auftrakt-Workshop. BEGEGNUNGEN IN DORTMUND Nichts weniger als eine Neuorganisation der deutschen Event-Szene haben sich die Veranstalter des International Festival of Brand Experience vorgenommen, die mit ihrem ehrgeizigen Projekt am 15. Januar 2019 an den Start gehen. Mit dem International Festival of Brand Experience (BrandEx) rufen die Initiatoren Messe Dortmund, FAMAB, Studieninstitut für Kommunikation und der BlachReport gemeinsam ein neues Format ins Leben. »Homebase« und dauerhafter Durchführungsort des Festivals ist das Gelände der Messe Dortmund. Das übergreifende Motto des Brand Experience Festivals 2019 lautet »01: die Begegnung«. Mit diesem Motto entsteht der inhaltlicher Rahmen, der neugierig macht, Raum für Interpretationen lässt, auf unterschiedlichen Ebenen funktioniert, eine klare Struktur vorgibt und – mit einem Augenzwinkern – mit dem »01« auch noch darauf verweist, dass es um die erste Begegnung mit der BrandEx geht, der noch viele folgen sollen. Auch das Walking Piano ist wieder dabei. Den Auftakt macht das Festival BrandEx am 15. Januar, auf die wir in der letzten Ausgabe von showcases ausführlich eingegangen sind, und im Anschluss folgt die BOE, die Internationale Messe für Erlebnismarketing, am 16. und 17. Januar. Am Tag darauf öffnet die BOE, die Internationale Messe für Erlebnismarketing, ihre Tore und lädt zur Branchenschau. Mit mehr als 600 Ausstellern aus etwa einem Dutzend Ländern und sechs Messehallen wird den über 10.000 erwarteten Fachbesuchern ein anspruchsvolles Programm geboten – mit vielen Fachvorträgen, Paneldiskussionen und Workshops. »Die Messe- und Event-Branche Deutschlands ist seit vielen Jahren weltweit führend. Damit das so bleibt, benötigen wir exzellent ausgebildete Nachwuchskräfte. Anpackende junge Menschen, die sich und ihr Umfeld gerne herausfordern. Damit wir unsere Kunden immer wieder aufs Neue von der Macht der Begegnung überzeugen können«, sagt Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer des Branchenverbandes FAMAB, der fachlicher Träger der BOE. Umfangreiches Forenprogramm: In Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft gibt es erstmalig das Vortragsformat TECHNOLOGY & SCENOGRAPHY. Spezialisten rund um das Thema »Räumliche Inszenierung« beleuchten, was es für den unverwechselbaren Messeauftritt braucht. Das SAFETY- & SECURITY-FORUM, unterstützt von bvvs und VPLT, bietet eine spannende Aktionsfläche, auf der Veranstaltungssicherheit und -recht spielerisch »greifbar« werden und zusätzlich kleine Workshops in Form eines »Meet & Greet« mit den Experten angeboten werden. In der Performance-Halle, in der auch das Künstler- Village angesiedelt ist, erleben die Besucher täglich Shows mit potenziellen Bühnenkünstlern für jede Art von Veranstaltungen. ACTS ON STAGE, präsentiert vom memo-media, macht die Bühne frei für Artisten, Comedians, Musiker, Illusionskünstler oder Sandmaler – die Besucher genießen die kurzweiligen Shows und hören die Künstler vom Messetrubel ungestört über Kopfhörer. Das Workshop-Programm richtet sich am ersten Tag an Agenturen und am zweiten Tag an Künstler. Um bei dem umfangreichen Angebot auf der Messe nicht den Überblick zu verlieren, veranstaltet die BOE in Zusammenarbeit mit memo-media Guided Tours durch das Ausstellerangebot. Ein Branchenexperte führt die Besucher zu den fachspezifischen Ausstellern. Hier kann zwischen den Themen »Allgemeiner Gesamtüberblick«, »Artists«, »Catering«, »Nachhaltigkeit« und »Hier kommt der Nachwuchs« unterschieden werden. The BrandEx, which we dealt with in detail in our most recent edition of showcases, will open the series of events in Dortmund on Janu-ary 15 of next year to be followed immediately on January 16 and 17 by BOE, The International Trade Show for Experience Marketing. INFO Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH, 44139 Dortmund Die Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum