Aufrufe
vor 2 Jahren

showcases 2019-01 - Fokus Technik

  • Text
  • Cyrwheel
  • Artistik
  • Artisten
  • Kulturboerse
  • Events
  • Media
  • Buehnenbau
  • Buehnentechnik
  • Tontechnik
  • Lichttechnik
  • Veranstaltungstechnik
  • Kuenstlermagazin
  • Kuenstler
  • Eventbranche
  • Eventideen
  • Eventmanagement
  • Veranstaltungsplaner
  • Eventplaner
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
Veranstaltungstechnik ist nicht nur eine Eventnotwendigkeit, sondern die Verstärkung von Grazie und Kreativität. Deshalb beleuchten wir zum Jahreswechsel 2019 dieses oftmals für selbstverständlich gehaltene Gewerk, das so viel mehr kann als buntes Licht und irgendwelche Mikrofone irgendwo hinzustellen. Mein Kollege Andreas Schäfer hat für sein Feature wieder einmal besondere Menschen gefunden, die in ihrem Metier ganz Besonderes leisten. Im virtuellen Roundtable lassen wir Gegenwart und Zukunft abklären, deren aktuelle Fixsterne sich als Digitalisierung und Nachhaltigkeit am Technikfirmament ausmachen lassen. Wie kreativ die Mischung aus Kunst und Technik aber sein kann, beweist unser »Titelgirl«, Imogen Heap, vom interdisziplinären Projekt Mycelia. Ich hatte Glück beim Auftakt der Tour in Stockholm dabei gewesen zu sein: eine Show, die Beats und Bits intergalaktisch miteinander verschmilzt, gleichzeitig so nahbar wie unnahbar. Auf unserer ganz eigenen Umlaufbahn startet mit dem Sprungbrett wieder ein neuer Stern am Artistikhimmel und im zweiten Portrait stellen wir die junge Cyrwheel-Artistin Leonie Körner vor, die wir 2018 für preiswürdig hielten. Und natürlich können wir den Jahreswechsel nicht begehen, ohne einen intensiven Blick auf die 31. Internationale Kulturbörse Freiburg zu richten. Und auf die BOE in Dortmund. Wir freuen uns auf den Januar. Ihnen ein gutes neues Jahr!

18/19 INDOOR

18/19 INDOOR memo-media.de DIE NOMINIERTEN FÜR DIE FREIBURGER LEITER DARSTELLENDE KUNST STEFAN WAGHUBINGER Er hat bereits zahlreiche Kleinkunstpreise gewonnen. In seinem dritten Soloprogramm »Jetzt hätten die guten Tage kommen können« hat der Kabarettist Stefan Waghubinger es nach ganz oben geschafft: Auf den Dachboden der Garage seiner Eltern! Hier findet er in einer Schachtel: »Den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist.« IDIL NUNA BAYDAR Als Youtube-Queen Jilet Ayse durchbrach sie die Millionenklickgrenze. In ihrem zweiten Soloprogramm »Ghettolektuell« begibt sich Baydar mit scharfsinniger Beobachtungsgabe noch tiefer in die mentalen Abgründe des Integrationsalptraums und erzeugt dort ein herzliches Lachen, wo man es am wenigsten erwartet. JAN PHILIPP ZYMNY Der Kabarettist, Autor und Stand-Up-Komiker Jan Philipp Zymny ist auch ein preisgekrönter Poetry- Slammer. 2013 wurde er außerdem mit dem Night- Wash Talent Award und 2016 mit dem Jurypreis des Prix Pantheons ausgezeichnet. Nach »Bärenkatapult!« ist »Kinder der Weirdness« das zweite Programm des Poetry-Slam-Champions. ALPIN DRUMS Toni Bartl verpackt den Rhythmus des Alltags in ein audio-visuelles Klangspektakel. Der Weltmeister an der Steirischen Harmonika und seine Alpin Drums präsentieren die gesamte Bandbreite der Percussion-Kunst. Dabei trommeln sie auf allem, was ihnen zwischen die Finger kommt und zwar solange, bis Klöppel, Sticks und Löffel glühen und: »Der Berg groovt!« Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse STRASSENTHEATER Nominierte: Stefan Waghubinger Philipp Zymny und die Band Alma FABULOKA In einem akrobatischen Duett verschmelzen in der Darbietung »Contra« zwei Charaktere und werden zu einer Kreatur mit acht Gliedmaßen. Fabuloka ist ein Gemeinschaftsprojekt der niederländischen Zirkusartisten Edwin Schulte und Jorga Lok. Mit einer Mischung aus Zirkus, Theater, Musik und Poesie haben sie eine eigene Kunstform kreiert. CIA INTRÉPIDOS Das Repertoire der argentinischen Compañía Intrépidos reicht von Hand-zu-Hand-Akrobatik über Kontorsion, von Jonglage bis hin zum Tanz auf der Slackline. Für ihr Stück »A Lucky Strike« haben sich Ayelén Tejedor und Martín Cruz de Oña von Kinofilmen inspirieren lassen und zeigen in ihrem Zirkusprogramm artistische Spitzenleistungen. KIMANI »Cospress« heißt die Objekttheatershow der spanischen Compagnie Kimani. Sie zeigt zwei Frauen im Kampf um die perfekte Modellfigur, wobei ihnen eine Schaufensterpuppe als Referenzobjekt dient. Mit Ironie und großer Suggestion weben die Tänzerin Helena Canas und die Schauspielerin Cristina Aguirre den emotionalen Faden der Geschichte. RAFAEL DE PAULA »Nonada«, das aktuelle Stück des französischen Artisten Rafael de Paula entspringt seinem Bedürfnis, zu einer gewissen Einfachheit zurückzukehren. Es vermittelt eine kontemplative und sinnliche Erfahrung und ist ein Dialog zwischen Mensch und chinesischem Mast. MUSIK ALMA »Alma«, das sind die fünf österreichischen Musikerinnen Julia Lacherstorfer, Evelyn Mair, Matteo Haitzmann, Marie-Theres Stickler und Marlene Lacherstorfer, die traditionelle Volksmusik mit moderner Lässigkeit verbinden. Auf ihrem aktuellen Album »Oeo« haben sie ihren bereits preisgekrönten Sound weiter perfektioniert. AYÇA MIRAÇ Auf ihrem Debüt-Album »Lazjazz« spannt die junge türkische Jazzsängerin Ayça Miraç eine Klangbrücke zwischen den Jahrhunderten und den Kulturen und fügt mit ihrem Quartett dem europäischen Jazz und den traditionellen Klängen des Ostens und der Schwarzmeerküste ein aufregendes Klangkapitel hinzu. FROLLEIN SMILLA Mit »Folkballadendschäßfunkpiratinnenliebesblues« beschreibt die Band Frollein Smilla, die Charakteristik ihrer Musik. Die siebenköpfige Berliner Kombo verweigert sich der Einordnung in irgendein Musikgenre. Ein Jazzpiano, Drums, Bläser, ein Akkordeon und Piratenchöre gehören zu den Ingredienzen, die den ohrwurmverdächtigen Smillasound formen. SOCKS IN THE FRYING PAN Das irische Celtic-Folk-Trio Socks In The Frying Pan besteht aus dem Sänger Aodán Coyne an der Gitarre und den Hayes-Brüdern, Shane am Akkordeon und Fiachra an Violine und Banjo. Bei ihrer musikalischen Virtuosität und hochenergetischen Bühnenpräsenz bleibt keine Socke kalt! Frollein Smilla und ihr Gespür für Sound Fotos: IKF, Alex Staffa, Cengiz Karahan, Gregor Wiebe, Josua Waghubinger, Anna-Lisa Konrad, Daliah Spiegel, Andreas Geipel Fotos IKF: Tim Brüning, Fedor Markushevich VARIETÉ DAS FEIERLICHE FINALE Am letzten Messeabend bildet der internationale Varietéabend wieder den feierlichen Abschluss. Das deutsch-luxemburgische Duo Aramelo überrascht sein Publikum in »Flip me, if you can!« mit Partnerakrobatik, spektakulären Trampolintricks und Humor. Die französische Luftartistin Charlotte de la Breteque präsentiert mit »multicordes« eine von ihr entwickelte Luftdisziplin und erschafft mit Seilen unvergessliche Bilder. Alltägliche Dinge verwandelt der russische Künstler Denis Klopov in magische Musikinstrumente und eine einfache Säge in eine Operndiva. Fatima Moumouni und Laurin Buser 2018 hat Leonie Körner das »Sprungbrett« gewonnen, das von memo-media in Kooperation mit der Internationalen Kulturbörse verliehen wird. Nun nimmt »die mit dem Reif tanzt« die Zuschauer in ihrem Cyr Wheel-Showact mit auf eine poetische Reise. Bei Luccettino aus Italien sind die magischen Requisiten schon da, aber der Zauberer fehlt. Seine Assistenten Luca und Tino springen als »Magicians for a night« ein und veranstalten ein himmlisches Desaster. In seiner gefeierten Produktion »Drinker« stellt der ukrainische Clown und Zirkusartist Sergey Koblikov einen Betrunkenen dar, der auf dem Nachhauseweg an einer Straßenlaterne verweilt. In »The Chandelier« setzen die Schweizer Luftartistinnen Rahel Merz und Janine Eggenberger an einem barocken Kronleuchter spektakuläre Akzente in luftiger Höhe. Moderiert wird der Abend von Marcus Jeroch. The 31st Kulturbörse in Freiburg, for the first time masterminded by Susanne Göhner, will feature all kinds of cultural highlights. Expo visitors may expect a wide range of program features with live acts by international performers from more than 35 countries in music, performing arts, and street theater. The event’s Freiburger Leiter award will be presented for the twelfth time. INFO 31. Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events vom 20. bis 23. Januar 2019 Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, 79108 Freiburg Star-Clown Sergey Koblikov Charlotte de la Breteque Weitere Informationen finden Sie auf www.memo-media.de und http://www.memo-media.de/blog/ Duo Yingling Duo Yingling Asiatische Artistik | Fußjonglage | Partner-Akrobatik +49 (0)160 - 6 26 12 73 +41 (0)79 - 7 79 43 00 info@duoyingling.com www.duoyingling.com

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum