Aufrufe
vor 2 Jahren

showcases 2019-01 - Fokus Technik

  • Text
  • Cyrwheel
  • Artistik
  • Artisten
  • Kulturboerse
  • Events
  • Media
  • Buehnenbau
  • Buehnentechnik
  • Tontechnik
  • Lichttechnik
  • Veranstaltungstechnik
  • Kuenstlermagazin
  • Kuenstler
  • Eventbranche
  • Eventideen
  • Eventmanagement
  • Veranstaltungsplaner
  • Eventplaner
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
Veranstaltungstechnik ist nicht nur eine Eventnotwendigkeit, sondern die Verstärkung von Grazie und Kreativität. Deshalb beleuchten wir zum Jahreswechsel 2019 dieses oftmals für selbstverständlich gehaltene Gewerk, das so viel mehr kann als buntes Licht und irgendwelche Mikrofone irgendwo hinzustellen. Mein Kollege Andreas Schäfer hat für sein Feature wieder einmal besondere Menschen gefunden, die in ihrem Metier ganz Besonderes leisten. Im virtuellen Roundtable lassen wir Gegenwart und Zukunft abklären, deren aktuelle Fixsterne sich als Digitalisierung und Nachhaltigkeit am Technikfirmament ausmachen lassen. Wie kreativ die Mischung aus Kunst und Technik aber sein kann, beweist unser »Titelgirl«, Imogen Heap, vom interdisziplinären Projekt Mycelia. Ich hatte Glück beim Auftakt der Tour in Stockholm dabei gewesen zu sein: eine Show, die Beats und Bits intergalaktisch miteinander verschmilzt, gleichzeitig so nahbar wie unnahbar. Auf unserer ganz eigenen Umlaufbahn startet mit dem Sprungbrett wieder ein neuer Stern am Artistikhimmel und im zweiten Portrait stellen wir die junge Cyrwheel-Artistin Leonie Körner vor, die wir 2018 für preiswürdig hielten. Und natürlich können wir den Jahreswechsel nicht begehen, ohne einen intensiven Blick auf die 31. Internationale Kulturbörse Freiburg zu richten. Und auf die BOE in Dortmund. Wir freuen uns auf den Januar. Ihnen ein gutes neues Jahr!

16/17 INDOOR

16/17 INDOOR memo-media.de memo-media.de Die 31. Kulturbörse in Freiburg, zum ersten Mal unter der Leitung von Susanne Göhner, wartet wieder mit jeder Menge kultureller Highlights auf. Die Messebesucher dürfen sich auf ein prall gefülltes Programmangebot freuen, mit Live-Auftritten internationaler Künstler aus mehr als 35 Ländern aus den Bereichen Musik, Darstellende Kunst und Straßentheater. Der Kulturbörsenpreis Freiburger Leiter wird zum zwölften Mal verliehen. showcases stellt die Nominierten vor und bietet einen Überblick der Programme und Künstler auf der 31. Internationalen Kulturbörse vom 20. bis 23. Januar 2019. DER KULTUR AUF DER SPUR Überfall aus dem All SPECIALS MONSTER, HIPPOS UND EIN ASTEROID Beim Special der spanischen Gruppe Cia. Campi Qui Pugui landet im Zentralfoyer ein Asteroid samt Außerirdischer. Das Zum-Zum Teatre aus Spanien lädt in »Hippos« zum wilden Tanz mit blauen Flusspferden. In »Nagual – moved by the wind« beweist der italienische Luftartist Adriano Cangemi erneut, dass für ihn der Himmel die einzige Grenze darstellt. Eine Mauer aus 250 Kilogramm Stroh wird in »Enva« von der Zirkus-Compagnie Amer i Àfrica mit akrobatischer Poesie niedergerissen. In MARAÑA einer gestrickten und bestrickendschönen Installation von sebastiano productions treiben Monster ihr Unwesen. Die Zirkus-Compagnie Amer i Àfrica Timo Wopp und Martin Frank / Bildlegende Der Luftartist Adriano Cangemi Fotos: IKF, Asier Bastida Songwriter-Pop von Glødes Cris-is bringt Chaos in die Ordnung STRASSENTHEATER CRIS-IS Die anarchische Clownin Cris-is, alias Christina Solé. verkörpert in »Wet floor« die sehr überforderte Mitarbeiterin einer Reinigungsfirma für Bühnenräume. Eigentlich sollen die Tänzer für ihre Show eine makellos-saubere Bühne vorfinden. Das erste Solo der Spanierin ist eine wunderbare Komödie. WE ARE NOT A COUPLE Tom und Ayla werden nach ihren Auftritten immer wieder zu ihrem Beziehungsstatus befragt. Dies inspirierte beide zu ihrer aktuellen Show: »We are not a couple!« Darin machen sie deutlich, wie sehr es in ihrer akrobatischen Beziehung auf Vertrauen ankommt. Ein besonderer Beziehungsdialog mit jeder Menge Witz und überraschender Momente. Maraña Living Space + Monsters Act MUSIK LAURA CAHEN In ihrem Debüt-Album »Nord« bewegt sich die in Frankreich gefeierte Sängerin zwischen klassischem Chanson, Pop und Trip-Hop. Die poetischen Texte ihrer Songs erzählen Geschichten rund um die Liebe und erinnern an die Vertreibung ihrer jüdischen Vorfahren. SIMON GLØDES Sein Album heißt Ø, was auf Dänisch »Insel« bedeutet. Glødes, der an der dänischen Küste aufgewachsen ist, verfügt über eine eindringlich-samtige Stimme und sein feinfühlig arrangierter Singer- Songwriter-Pop übt eine starke Sogwirkung aus. Exzellentes Songwriting, Adrenalingewitter in dänischen Hochmooren inklusive. Tom & Ayla sind kein Paar »» »» ERÖFFNUNG Auf der Suche nach Exitussi WELTKLASSE-MUMPITZ UND TRAUM-MASCHINEN Den Auftakt zur Fachmesse bildet eine international besetzte Eröffnungsgala moderiert von dem Kabarettisten Timo Wopp. Die vier portugiesischen Instrumentalisten von Danças Ocultas zaubern mit flinken Fingern und ihrer Traum-Maschine, dem diatonischen Akkordeon, minimalistische Klanggemälde. »Es kommt wie’s kommt«, beteuert der Shootingstar der bayerischen Kabarettszene Martin Frank und das wird extrem lustig. In »Muualla« verbindet die Luftartistin Ilona Jäntti aus Finnland Animation mit Luftakrobatik und versetzt das Publikum in kindliches Staunen. Der vielfach preisgekrönte Clown Trygve Wakenshaw aus Neuseeland bietet Slapstick und anderen Weltklasse-Mumpitz. Die Schweizer Poetry- Slammer Fatima Moumouni & Laurin Buser performen feinste Wortakrobatik. Auch beim Opening: Timo Wopp und Martin Frank Çevikkollu hat eine FatihMorgana DARSTELLENDE KUNST FATIH ÇEVIKKOLLU In seinem sechsten Solo-Programm »FatihMorgana« lädt der Kabarettist sein Publikum zu einem Perspektivwechsel ein und heißt es Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. Mutig, intelligent und charmant-provokativ sticht er Nadeln in Wohlfühl-Filterblasen und kümmert sich um eine durch Fake-News hysterisierte Welt. DER TOD Deutschlands beliebtester Sensenmann widmet sich in »Happy Endstation« allen bedeutsamen Überlegungen im Zusammenhang mit der letzten großen Reise. Mit dem Erfinder der Death Comedy und seinem schaurig-schön dunklen Humor verrinnt der Sand im Stundenglas wie im Flug. Fotos: IKF, Asier Bastida, Christian Klotz

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum