Aufrufe
vor 9 Monaten

Eventbranchenbuch 2022

  • Text
  • Unternehmenskommunikation
  • Teambuilding
  • Teamevent
  • Firmenjubiläum
  • Firmenevent
  • Eventlocations
  • Marketing
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
  • Eventideen
  • Eventbranche
  • Events
  • Event
Das neue Eventbranchenbuch 2022 für deine Eventplanung ist da - und zwar in komplett neuem Design und mit einer neuen Struktur. Es ist clean, übersichtlich und damit noch effizienter, um dich bei deiner Veranstaltungsplanung zu unterstützen. Auf über 248 Seiten findest du rund 7.500 Kontakte zu professionellen Anbietern aus der Eventbranche. Damit du gezielt suchen und finden kannst, sind die Kontakte in übersichtliche Ober- und Unterkategorien unterteilt. Innerhalb der Kategorien sind die Anbieter nach Postleitzahl sortiert, damit du deine regionalen Kooperationspartner:innen schnell ausfindig machen kannst. Neben den hochwertigen Kontaktadressen ist das Eventbranchenbuch auch für seinen zusätzlichen redaktionellen Mehrwert geschätzt. Informierende Portrait-Texte und Event-Checks mit Tipps zu sämtlichen Themengebieten bereiten dich umfassend auf deine Eventplanung in 2022 vor. Auf dieser Seite kannst du unser Buch bequem via Smartphone, Laptop oder PC als eBook-Version durchstöbern. Viel Spaß bei deiner Veranstaltungsplanung mit unserem neuen Eventbranchenbuch 2022!

Informiert: Was du über

Informiert: Was du über Künstler:innen & Showproduktionen wissen solltest 1 Das Angebot ist riesig – wie findest du das richtige Showprogramm für deine Veranstaltung? Zugegeben: Wenn du anfängst, nach „Showprogramm“ zu googeln, bekommst du wahrscheinlich ziemlich schnell leuchtende Augen. Und irgendwie so ein leichtes Gefühl der Überforderung. Denn es gibt hier nichts, was es nicht gibt: vom Walk-Act, der die Gäste als Rosenbogen auf Stelzen begrüßt, über beeindruckende Sandmalerei bis hin zu fliegenden Geiger:innen und Slapstick-Artistik. Das richtige Showprogramm hängt aber nicht nur davon ab, was du oder deine Gäste sehen wollen. Sondern auch von den Gegebenheiten vor Ort: Wie hoch ist deine Bühne, was ist überhaupt möglich? Was findet sonst noch auf der Bühne statt? Wie ist sind die Decke? Gibt es weiteres Programm, etwa Musik, und was muss dafür auf der Bühne aufgebaut sein? Gibt es einen Vorhang oder nicht? Wenn man diese Rahmenbedingungen berücksichtigt, wird der Kreis an Möglichkeiten von selbst kleiner. 2 Musik ist toll, aber die Geschmäcker sind verschieden. Wie kannst du alle Gäste gleichermaßen begeistern? Egal, ob die Chefin auf Rock steht und der Praktikant auf Pop: Wer die Musik echten Profis überlässt, kann sich sicher sein, dass am Ende alle begeistert sind. Denn professionelle Bands wissen genau, was sie tun, haben mehrere Stile im Repertoire und gehen sogar auf Wünsche ein. Stimmungsbands, Coverbands oder eine coole DJ-Plus- Einlage sorgen jedenfalls immer für Begeisterung. Und wenn er wirklich gut ist, bringt auch ein Soul-Sänger das Herz der rockigen Chefin zum Schmelzen. An diesem Punkt solltest du also nicht sparen, sondern auf Profis vertrauen. 3 Was verbirgt sich eigentlich hinter der GEMA und was hast du als Veranstalter:in von Events damit zu tun? Wer „was mit Musik“ macht, kommt irgendwann auch an der GEMA nicht vorbei. Darin haben sich Komponist:innen und Textdichter:innen als Urheber:innen von Musikwerken sowie Musikverleger zusammengeschlossen. Die GEMA vertritt also als Verwertungsgesellschaft weltweit die Ansprüche ihrer Mitglieder auf Vergütung, wenn deren urheberrechtlich geschützten Musikwerke genutzt werden. Oder auf Deutsch: Jedes Mal, wenn „Paparazzi“ im Radio oder auf einer öffentlichen Party läuft, klingelt bei Lady Gaga die Kasse. Möchtest du Musik in der Öffentlichkeit nutzen, kommst du um diese Urheberrechte also so gut wie nicht herum. Wie viel das ist? Das kannst du auf gema.de ganz einfach berechnen - und die Veranstaltung dort auch direkt anmelden. 4 Wann ist eine Feier für die GEMA „privat“, wann „öffentlich“? Betriebsfeiern gelten als öffentliche Veranstaltung, bei der GEMA-Gebühren anfallen. Da hilft auch der Hinweis „geschlossene Gesellschaft“ nicht. Denn hier hören wenigstens zwei Personen, die nicht miteinander verwandt oder eng befreundet sind, gemeinsam Musik. Damit wird selbst das Kindergarten-Sommerfest zur öffentlichen Veranstaltung! Anders sieht es aus, wenn du alle Gäste kennst, etwa bei deiner Geburtstagsparty oder Hochzeit. 5 Und was ist die KSK? Du engagierst einen coolen DJ, planst dazu einen tollpatschigen Clown zur Bespaßung der Kids und für zwischendurch denkst du an eine mitreißende Stimmungsband? Gute Idee. Aber: Bei einer öffentlichen Veranstaltung, bei der nicht nur Betriebsangehörige, ggf. mit Ehegatt:innen bzw. Partner:innen, eingeladen sind, sondern auch Freelancer:innen, Geschäftsfreunde, Personen des öffentlichen Lebens usw., handelt es sich um eine öffentliche Veranstaltung. Und dann werden für die Honorare der Künstler:innen, die du beauftragt hast, Abgaben an die Künstlersozialkasse (KSK) fällig, damit Künstler:innen und Publizist:innen ähnlich geschützt sind wie Arbeitnehmer:innen. Dazu gehören im Sinne des Künstlersozialversicherungsgesetzes (KSVG) alle, die Musik, darstellende oder bildende Kunst schaffen, ausüben oder lehren. 4,2 Prozent (2021) ihrer Honorare, Gagen und Tantiemen, die an selbstständige Künstler:innen (oder Publizist:innen) gezahlt werden, inkl. aller Nebenkosten, z. B. Telefon- und Materialkosten, gehen an die KSK. Buchst du die Künstler:innen über eine Eventagentur, ist diese für die KSK-Abgabe verantwortlich. 6 Gibt es eine Möglichkeit, GEMA-Kosten zu sparen? Die gute Nachricht: Es gibt spezielle GEMAfreie Musik. Die Schlechte: Echte Partykracher wirst du hier kaum finden. Das ist eher bei Hintergrundmusik der Fall. Abklären solltest du es so oder so, und deine Veranstaltung anmelden auch. Und: Bei speziellen Veranstaltungen wie Jugendhilfe, Sozialhilfe, Alten- und Wohlfahrtspflege und anderen macht die GEMA unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmen. 98

TIPP Aufwendige Inszenierungen und tolle Künstler:innen sorgen für leuchtende Augen und Überraschungen im Publikum. Keine Überraschungen soll es aber am Ende auf deiner Rechnung geben! Deshalb ist es wichtig, dass du genau weißt, was hier an Kosten anfällt – und wofür. Denn wenn man hier einen Fehler macht, kann das ernste Konsequenzen haben. Wer öffentlich Musik spielt, ohne dafür zu bezahlen, begeht eine Straftat! Und das willst du bestimmt nicht. DER BACKSTAGE-CHECK Auch hinter der Bühne an die Künstler:innen denken! Auch wenn die große Show AUF der Bühne stattfindet: Es gibt viele Dinge, die Künstler:innen auch hinter der Bühne brauchen. Besprich diese Dinge vorab und halte alles am besten schriftlich fest, damit für alle Seiten die Bedingungen klar sind. Zu Beispiel ist es nicht möglich, dass sich die Künstler:innen am normalen Buffett anstellen. Sie brauchen vor ihrem Auftritt Ruhe und Konzentration, um dann auf der Bühne brillieren zu können. Was Künstler:innen (meistens) brauchen: einen gemütlichen Garderobenraum Schminkspiegel (Vegetarisches?) Catering Auswahl an Getränken Stabiles W-LAN Dusche Schließfächer Das Wichtigste in Kürze: Showprogramm hängt auch von den Gegebenheiten vor Ort ab – Bühne, Platz, Programm… Musik den Profis überlassen, damit alle begeistert sind. GEMA-Anmeldung nicht vergessen! Ggfs. auch um KSK-Beiträge kümmern... 99

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum