Aufrufe
vor 11 Monaten

Eventbranchenbuch 2022 - Spielmodule & Angebote für Kinder-Events

  • Text
  • Marketing
  • Eventmodule
  • Eventmodul
  • Simulatoren
  • Actionmodule
  • Hüpfburgen
  • Hüpfburg
  • Spielmodule
  • Spielmodul
  • Kinderevents
  • Veranstaltungsplanung
  • Eventplanung
  • Events
  • Event
Egal, ob auf Firmenevents, privaten Feiern oder Festivals – die Stimmung einer Veranstaltung steht und fällt maßgeblich mit dem gebotenen Entertainment. Und das gilt nicht nur für die großen, sondern insbesondere auch für die kleinsten Gäste eines Events. Um dich vor deiner Eventplanung mit dem Thema vertraut zu machen, haben wir im neuen Eventbranchenbuch 2022 einen Event-Check zum Thema „Spielemodule / Kinder-Events“ zusammengestellt. Hier beantworten wir dir, warum es sich lohnt, Events familiengerecht zu organisieren, wie man Kinder heutzutage überhaupt noch beeindrucken kann und was es in Sachen „Sicherheit“ zu beachten gilt. Nach dem ersten Überblick und dem Eventmodule-Check findest du in der dazugehörigen Rubrik anschließend zahlreiche Ideen und Adressen zu professionellen Anbietern von Eventmodulen und Services für Kinder-Events.

Good to know:

Good to know: Spielmodule / Kinderevents 1 Warum lohnt es sich überhaupt, auf Firmenfeiern explizit auch mal an die Kinder (und Familien) der Mitarbeitenden zu denken und diese mit einzuladen? Das lohnt sich aus vielerlei Gründen. Denn die Arbeit nimmt im Familienleben deiner Mitarbeitenden wahrscheinlich einen wichtigen Platz ein. Mama hat keine Zeit zum Spielen, weil sie geschäftlich telefonieren muss; Papa kommt heute später nach Hause – Kinder sind vermutlich nicht die größten Fans von der „Aaaabeit“ ihrer Eltern. Das kannst du aber ändern! Denn wenn Kinder bei einem tollen Event sehen, dass Arbeit durchaus was Positives ist, das Spaß macht, wo nette Leute sind und man willkommen ist, versetzt du das Thema Arbeit in einen viel besseren Rahmen. Und natürlich freuen sich auch die Angestellten, wenn sie ihre Familie mitbringen und einen Tag gemeinsam verbringen können. Und die solltest du dir heute, in Zeiten des „War for Talents“, sowieso warmhalten. Und nicht zuletzt bringt ein Familienfest auch denjenigen was, die keine Kinder haben: Denn Kinder werten mit ihrer guten Laune und Lebensfreude jeden Event auf. 2 Was musst du bei Events mit Kindern beachten? Wichtig ist: Es ist kein Kindergeburtstag, sondern eine Veranstaltung für Mitarbeitende. Und deswegen ist die erste Frage, die du dir stellen solltest, auch folgende: Welches Bedürfnis haben die Erwachsenen? Und dann solltest du erst schauen, wie du das mit den Ansprüchen der Kinder vereinbaren kannst. Nur dann ist die Veranstaltung aus einem Guss und Kinder und Eltern haben am Ende beide was davon. Frage dich also: Sollen die Eltern sich in Ruhe unterhalten oder einem Vortrag lauschen können? Oder geht es um Spaß für die ganze Familie? Ein Tisch mit Malsachen reicht jedenfalls nicht, um Kinder zu „bespaßen“. Wichtig sind auch Betreuer:innen, und zwar am besten Fachleute. Sonst sitzt Papa mit in der Malecke – und was das für den Erfolg deiner Veranstaltung bedeutet, kannst du dir ja selbst ausmalen. 3 Kinder haben doch heute sowieso alles schon gesehen. Wie beeindruckt man sie überhaupt noch? Keine Sorge, für Kinder zählt nicht höher, schneller, weiter. Für sie kommt es darauf an, dass sie merken: Hier hat sich jemand Gedanken gemacht, hier bin ich willkommen, jemand nimmt sich Zeit, ich werde nicht abgeschoben, weil ich sonst „störe“, sondern bekomme mein eigenes Verwöhnprogramm. Und das muss nicht die größte Hüpfburg der Welt sein (wo Mama besorgt danebensteht) – vielmehr beeindrucken die lustigen Betreuer:innen, die geschlagene zwei Stunden Lotti Karotti mitspielen, ohne zu meckern. 4 Hüpfburg, Kinderschminken, Luftballons – auf was stehen Kinder noch? Kinder finden es großartig, wenn sie das Gefühl haben, dass sich alles nur um sie dreht. Und fühlen sich dann auch gleich viel wohler. Neben den oben genannten Klassikern kann man sie aber auch ganz anders begeistern – etwa mit einer gut organisierten Rallye, coolen Bastelsets, womit sie auch gleich was für zu Hause haben oder einem tollen Quizspiel mit Tieren. 1-a-Nebeneffekt: Ihr hebt euch damit erheblich von dem ab, was sie von anderen Veranstaltungen kennen. Letztlich hängt es davon ab, wie die Situation ist, wie viele Kinder kommen und wie viele Betreuungspersonen du hast. Denn stell dir vor, beim Kinderschminken eine Stunde Schlange zu stehen. 5 Du möchtest Eventmodule für Kinder mieten, bist aber überfordert mit dem Angebot? Die gute alte Hüpfburg ist immer beliebt. Kinder sehen sofort: Hier wird was geboten, hier ist was los. Aber: Das Modul muss zur Veranstaltung passen! Hast du einen Tag der offenen Tür mit Laufkundschaft, die nicht lange bleibt und sich kurz austoben soll? Go for the Hüpfburg! Wenn es aber eher darum geht, bleibenden Eindruck zu hinterlassen und ein Gesamtkonzept für Kinder anzubieten, braucht man vielleicht nicht nur die kurze Bespaßung, sondern eher die Betreuung, bei der die Kinder auch gerne länger bleiben. Hier solltest du gut überlegen, was Eltern und Kinder an diesem Tag für Bedürfnisse haben und wie man sie zusammenbringt. Dabei hilft am besten eine Agentur (s. Frage 7). 6 Was gibt es beim Thema Sicherheit zu beachten, wenn Kinder dabei sind? Sobald du eine Kinderbetreuung anbietest, hast du die Aufsichtspflicht und musst dieser natürlich nachkommen. Das heißt, du solltest auf einen angemessenen Betreuungsschlüssel und zuverlässiges Personal achten. Und natürlich auf ein sicheres Umfeld. Der Caterer baut seine Espressomaschine im Kinderbereich auf? Schlechte Idee. Genauso wie Alkohol oder sonstige nicht-kindgerechte Produkte in Reichweite der Kleinen. Versteht sich eigentlich von selbst, sagen wir aber lieber einmal mehr. 7 Welche Vorteile bringt die Zusammenarbeit mit einer Kindereventagentur? Eine spezialisierte Agentur hat die nötige Erfahrung, um zu wissen, was überhaupt alles möglich ist und was zu deinem individuellen Fall passt. Sie erstellt ein Konzept – und das ist mehr als die bunte Hüpfburg neben dem Luftballon-Künstler. Nämlich ein roter Faden, der sich durch die Veranstaltung zieht. Schließlich sollen sich alle Kinder wohlfühlen, und meistens alle gleichzeitig. Basteln mit 100 Kindern? Eine Rallye für 600 Kinder? Um da den Überblick zu behalten, brauchst du professionelle Unterstützung. Eine Agentur hat auch geeignetes, ausgebildetes Personal und die richtigen Partner und denkt nicht nur an die Bespaßung, sondern auch alles, was das mit sich bringt: Wo könnten sich (lange) Schlangen bilden? Wie kann man die Eltern wirklich entlasten? Denn wenn Mama nach dem Kinderbasteln jetzt ein feuchtes Pappmaschee-Monster nach Hause transportieren muss, wird sie sich bei dir bedanken… 180

TIPP Hüpfburgen sind zwar ein Klassiker, der immer geht, aber es gibt noch so viel mehr, was Kinder begeistert. Wichtig ist, dass sie sich nicht abgeschoben fühlen, sondern merken, dass sich jemand Gedanken gemacht hat. Auf den nächsten Seiten findest du eine riesige Auswahl an Agenturen, Modulen, Spielen und Attraktionen, die Kinder (und Erwachsene) noch lange zum Träumen bringen. Damit aus Bespaßung ein echtes Konzept wird, solltest du bei Kinderevents einen Profi als Unterstützung engagieren. DER EVENTMODULE- CHECK Inspirationen für Corona-konforme Module und Attraktionen (für Erwachsene) Manchmal ist ein bisschen Abstand gefragt, doch auch dafür gibt es das passende Angebot: Fotoaktionen: Eine Fotobox sorgt für bleibende Erinnerungen in kleiner Gruppe. Torwandschießen: Hier lässt sich gut Abstand halten, denn schießen kann immer nur eine:r. Rodeo: Eine:r sitzt auf dem Bullen und hält nicht nur wegen Corona viiiel Abstand zu allen anderen. VR-Simulatoren: Hier hat in der Regel nur eine Person Platz. Das Wichtigste in Kürze: Auch an Kinder und Familien der Mitarbeitenden denken! Zuerst schauen, welches Bedürfnis die Erwachsenen auf der Veranstaltung haben, dann mit dem Kinderprogramm starten. Nicht „höher, schneller, weiter“, sondern Gedanken machen und Zeit nehmen. Situation, Betreuungspersonen und Anzahl der Kinder entscheiden über das Programm. Module müssen zur Veranstaltung passen! Wer Kinderbetreuung anbietet, hat die Aufsichtspflicht. Eine spezialisierte Agentur für Kinderevents lohnt sich. 181

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum