Aufrufe
vor 1 Jahr

Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases

  • Text
  • Meisner
  • Thiemann
  • Goehner
  • Tomorrowland
  • Kultur
  • Eventliteraur
  • Eventbranchenverzeichnis
  • Eventagentur
  • Eventplanung
  • Media
  • Boe
  • Events
  • Kulturboerse
  • Ikf
  • Piano
  • Volk
  • Location
  • Partylocation
  • Eventlocation
  • Strassenkuenstler
Open-Air-Locations & Straßentheater – das ist der Fokus der aktuellen Ausgabe von showcases. Wir waren unterwegs auf den Festivals und Events und haben wieder absolut Sehenswertes für Sie zusammengestellt. Außerdem stellen wir den Tastenakrobat Mister Piano vor und wagen einen ersten Blick in Richtung Internationale Kulturbörse Freiburg, die sich auf ihr 30-jähriges Jubiläum vorbereitet. In einem ersten Interview stellen wir die zukünftige Leiterin, die Kulturmanagerin Susanne Göhner, vor. Und wo wir schon bei Neuigkeiten sind: showcases präsentiert in der neuen Rubrik TALKING HEADS die Standpunkte und Gedanken wichtiger Macherinnen und Macher der Event-, Veranstaltungs- und Kulturbranche. Zuerst einmal geht es in dieser Ausgabe um die passgenaue Planung neuer Locations.

18/19 TALKING HEADS

18/19 TALKING HEADS memo-media.de Scalaria ist vom Wolfgangsee nicht wegzudenken während sich das Carmen Würth Forum in die Hohenloher Landschaft schmiegt MICHAEL SINN: Abgesehen von grundlegenden baulichen Dingen, wie zum Beispiel einer ausreichenden Bauhöhe, Hängepunkte, Bodenbelastbarkeit oder auch gute logistische Voraussetzungen für Auf- und Abbau, kommt es vor allem auf die medien- und veranstaltungstechnische Infrastruktur an. Das Stichwort »Digitalisierung« ist heute in aller Munde. In unserer doch relativ kleinen Halle in Ingelheim haben wir zum Beispiel über 35.000 Meter Kabelweg verlegt. Bei einer fehlenden oder nicht funktionierenden Infrastruktur wird es in der praktischen Durchführung eines Events schwierig. Hier kann dann nur noch improvisiert werden, was oftmals zu Qualitätsverlusten und höheren Kosten führt. PETER GASTBERGER: Um mit den Budgetmitteln einigermaßen zurechtzukommen, wäre es möglich, mit einer fixen Standard-Ton- und Lichttechnik zu beginnen und vorerst aufwändige Video- und Multimediatechnik nach Bedarf zu mieten. C. SYLVIA WEBER: Mit dem Bau der modernen und multifunktionalen Veranstaltungsstätte werden notwendige Kapazitäten für Managementveranstaltungen, Kongresse, Konferenzen und Fachmessen geschaffen. Das Forum dient ebenfalls für kulturelle Veranstaltungen und steht auch externen Gästen zur Verfügung. Grundsätzlich muss ein Veranstaltungsort das leisten können, was die Gäste/Kunden von ihm verlangen. PETER GASTBERGER: Eine der wesentlichen architektonischen Voraussetzungen sind die Proportionen und Größenverhältnisse der einzelnen Bereiche – wie beispielsweise Eventtheater zu Lobby und Pausenräume – zueinander. Ganz entscheidend sind auch die Raumhöhen – umso höher, umso besser – und die Sichtlinien. Ganz einfach – wie gut sehe ich von jedem Platz die Bühne, die Inszenierung? Dazu können 3D-Animationen und -Modelle sehr hilfreich sein. Ein Modell ist für mich immer sehr wichtig, da das Projekt schon einmal im Maßstab gebaut wird und eine konkrete räumliche Ansicht entsteht. Die eine oder andere Entwicklung und Optimierung kann hier noch erfolgen. MICHAEL SINN: Mir war es extrem wichtig, Alleinstellungsmerkmale auszubilden, die der Halle ein klares Profil geben, um keine beliebige, austauschbare Location zu haben, die dann nur eine weitere 08/15-Veranstaltungshalle wäre, die meistens leer steht und sich nur über einen günstigen Preis verkaufen ließe. Mit unserer außergewöhnlichen Architektur, der deutschlandweit einzigartigen Akustik für eine Halle dieser Größe und der besonderen technischen Ausstattung ist uns dies auch gut gelungen. Die zahlreichen Nachfragen und Buchungen zu Preisen, die sicherlich über den Preisen anderer Hallen sind, geben uns diesbezüglich recht. Was muss eine moderne Location technisch leisten können? Was sind die Softskills, die ein moderner Betreiber einer Location heute auch bieten muss? PETER GASTBERGER: Ziel des ganzen Zaubers ist eine gelungene, großartige Veranstaltung. Unsere Kunden, vielmehr Gäste, sollten mit »Standing Ovations« im Kopf nach Haus gehen. Dafür sollte es gelingen, mit der Location eine positive erbauende Stimmung zu erreichen und freundliche Charaktere mit Erfahrung zu beschäftigen. Ein Team mit Herzblut zu finden, ist vielleicht eine der wichtigsten Aufgaben der Geschäftsführung. C. SYLVIA WEBER: Man muss eine gute Atmosphäre schaffen, damit die Gäste wiederkommen. MICHAEL SINN: Der Locationbetreiber muss sich auf Augenhöhe mit dem Veranstalter unterhalten können. Das setzt aber voraus, dass er das Eventgeschäft und die Anforderungen der Eventorganisatoren kennt. Nur dann wird man ernst genommen. Ich selbst war zehn Jahre lang selbstständig und habe eine Agentur geführt. Aber auch bei der Zusammenstellung unseres Teams haben wir Wert darauf gelegt, dass hier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dabei sind, die über Agenturerfahrung verfügen. Gibt es eine Strategie, Ihre Location zu vermarkten? C. SYLVIA WEBER: Wir sind ein Unternehmen mit Wurzeln in Hohenlohe und Zweigen in aller Welt. Dementsprechend ist auch unsere Vermarktungsstrategie. Wir wenden uns an Menschen Fotos: Fotos: scalaria, Würth Group/Simon Menges

y Jutta Bertrams und Unternehmen hier in der Region Heilbronn-Hohenlohe, zunächst einmal an unsere Tochterunternehmen, – stehen natürlich aber auch großen internationalen Konzernen für Kongresse und Veranstaltungen zur Verfügung. Ein Alleinstellungsmerkmal ist sicherlich die enge Verknüpfung des Unternehmens Würth mit der Kultur, das liegt ja bei uns auf dem genetischen Code. PETER GASTBERGER: Die stärkste Form der Vermarktung ist die Empfehlung unserer Kunden. Ein erfolgreicher Corporate Event und die Empfehlung der Kunden als auch eine zufriedene Live-Com- Agentur sind uns besonders wichtig. Natürlich – eine gute, breite Basis der Grundvermarktung über Location-Finder, Kooperationen, ausgefallene FAM-Trips und Kundenvorführungen als auch ein sehr starkes Marketing im Netz und »Search Key Words« sind unumgänglich! Die effektivste Form zur Vermarktung sind persönlicher Kontakt – individuelle Einladungen zur Event-Resort-Besichtigung – und ein starkes Kennenlernen, um die Wünsche unserer Kunden zu verstehen und zu verwirklichen. MICHAEL SINN: Unsere Strategie ist es, im kommerziellen Bereich eine ertragsoptimierte Belegung zu erreichen, also ein sogenanntes Yield-Management durchzuführen. Wichtig ist uns dabei, ein langfristiges Belegungsgerüst zu etablieren, bestehend aus Veranstaltungen, die jährlich wiederkehrend stattfinden. Diese Veranstaltungen können wir für uns gewinnen, indem wir einen Mehrwert bieten, zum Beispiel durch unsere Architektur, unsere technische Ausstattung oder die Exklusivität, die wir unseren Veranstaltern einräumen. Natürlich kommen hierfür nur ganz bestimmte Veranstaltungen und Kunden infrage, für die unsere USPs dann tatsächlich auch einen Mehrwert darstellen. Diese gilt es zu recherchieren und individuell anzusprechen, aber weniger im Stil eines Verkaufsgesprächs, sondern eher im Sinne einer Beratung. Dafür ist dann wieder die zuvor beschriebene »Augenhöhe« notwendig. www.starlightshow.com starlight@starlightshow.com Tel: +49 (0) 7623 90 98 16 Showproduktionen Artist Management Moderation and more... Peter Gastberger, Michael Sinn and C. Sylvia Weber joined forces to establish a center for conferences, concerts, communication and open-air events. showcases asked the trio how it had been possible to design and build such an event center on schedule in the 21st century without suffering the planning catastrophes experienced with the Berlin Airport, Elbphilharmonie in Hamburg or the Stuttgart 21 central railroad station. Peter Gastberger, visionary and founder of scalaria am Wolfgangsee, Michael Sinn, managing director of the brand-new kING – Kultur- und Veranstaltungshalle in Ingelheim, and C. Sylvia Weber, head of the business unit Kunst und Kultur in the Würth Group and in that position responsible for the new Carmen Würth Forum, gave their answers to five questions. INFO Alle Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de

memo-media for you

Fokus Brandworlds - showcases 2018-04
Fokus Musik - showcases 2018-03
Artistik im Fokus - showcases 18/02
Powerfrauen im Fokus - showcases 18-01
Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases
showcases Schwerpunkt Musik 17 - 03
showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017
showcases Fokus Sonderbauten und Möbel
showcases Social Events / Green Events (04 / 2016)
showcases Schlager & Musik (03 / 2016 )
showcases Eventland Niederlande (02 / 2016)
showcases Teambuilding (01 / 2016)
showcases: 04/2015
showcases: 03/2015
showcases: 02/2015
showcases: 01/2015
showcases: 04/2014
showcases: 03/2014
Teambuilding-Ideen & Kick-off-Events Eventmoods 18-02
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods 2018-01
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods
Messestand-Ideen & Mitarbeiter-Aktionen - Eventmoods 2017-01
Firmenjubiläen Eventmoods 2016-02
Sport-Events Eventmoods 2016-01
Weihnachtsfeier / Gala-Events Eventmoods 2015-02
Sommerfeste / Incentives - Eventmoods 2015-01
Eventbranchenbuch 2018
Eventbranchenbuch 2018 Veranstaltungen & Events
Eventbranchenbuch 2018 Künstler und Agenturen
Eventbranchenbuch 2018 Spotlight
Eventbranchenbuch 2018 Werbung und Promotion
Eventbranchenbuch 2018 Messen und Tagungen
Themenspecial Eventlocation
Themenspecial Artistik
Themenspecial Catering
Themenspecial Fußball WM 2018
Themenspecial Straßentheater
Acts on Stage Programm 2018
Imagebroschüre memo-media
© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum