Aufrufe
vor 1 Jahr

showcases Teambuilding (01 / 2016)

  • Text
  • Gemeinsam
  • Berlin
  • Teams
  • Musik
  • Freiburg
  • Januar
  • Unternehmen
  • Teambuilding
  • Welt
  • Schule
showcases 1-16: Teambuilding ist der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe. Da wird gekocht, gesungen und getrommelt, gelacht und mitgefiebert. Wir stellen ganz verschiedenen Aktionen und Akteure vor und zeigen auf, wie unterschiedlich man sich dem Thema nähern kann. Außerdem gibt es die große Kulturbörsen-Preview mit der Vorstellung aller Nominierten und des Artisten des Varieté-Abends. Und endlich treffen wir unsere Artisten-Novizen der Staatlichen Artistenschule Berlin vor. Tim und Luzie sind echt gross geworden und wir freuen uns, ihren Weg begleiten zu dürfen. Das Glossary stammt diesmal aus der Feder von Theaterfachfrau Johanna Schall. Im Portrait widmen wir uns der Berliner Volksbühne und im Best Case heizt das Theater Feuervogel ein. Der Services-Artikel wurde von Norwin Kandera von der Agentur Onliveline zum Thema Teambuilding verfasst und der Technical Rider befasst sich mit der Thematik der Lichtsteuerungen und in einem zweiten Artikel mit Kleinmembran-Mikrofonen.

14/15 indoor

14/15 indoor memo-media.de Downsizing: Ein gemeinsames Picknick im Park bringt Menschen auch zusammen Refugees welcome Jörg Krauthäuser ist Geschäftsführender Gesellschafter der Facts and Fiction GmbH in Köln. 1992 gründete er mit Partnern die Agentur für Live-Kommunikation. Bewusstsein und gesellschaftliches Engagement brachte er aus seinem Kölner Vorleben mit. Er wurde durch die Friedensbewegung aber auch durch die Arbeiten des Schweizer Architektengurus Peter Zumthor geprägt. Das alles bildete die roten Fäden, die sich auch im Leben der Agentur wiederfinden, die sich demenstprechend auch über mangelnde Wertschätzung bei Mitarbeitern, Kunden und Preisjurys nicht grundsätzlich beklagen kann. Jörg Krauthäuser ist Mitglied im Art Directors Club Deutschland. #türauf bündelte 50 Einzelveranstaltungen am Weltflüchtlingstag Agenturchef Jörg Krauthäuser ist durch die Friedensbewegung geprägt Aktionen für Flüchtlinge gibt es dankenswerter Weise sehr viele. Auch in Köln. Facts and Fiction hatte die Idee, viele gute Taten nicht nur zu initiieren, sondern diejenigen welchen zu bündeln. Der Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2015 stand unter dem Motto: »#türauf – Willkommen in Köln«. Er sollte das Signal für Offenheit, Toleranz und eigenes Engagement sein. Er war die Plattform auf dem am 20. Juni 2015 ganz Köln surfte. Also Monate, bevor die Flüchtlingstrecks auf das heutige Maß anwuchsen. Einzelne Menschen, Gruppen, Initiativen und Firmen sollten wortwörtlich ihre Haustüren öffnen und Aktionen starten. Online verbreitete sich die Aktion über den Hashtag #türauf. Offline markierte man/frau in Tape-Art-Stil die Orte, an denen die Aktionen stattfanden. So vereinten sich am Ende über 50 Veranstaltungen unter der Signatur #türauf und bildeten zusammen ein großes, dezentrales Event. Vom Benefizkonzert in der Kölner Philharmonie bis zum Picknick im Park wurden über 50 Veranstaltungen von Kölner Flüchtlingsinitiativen, Gruppen, Gemeinden und Privatperso nen organisiert. 2015 gab es dafür den Famab-Award in Bronze. Zukünftig soll sich der Aktionstag jährlich wiederholen und über die Grenzen Kölns ausbreiten. Wieso engagiert sich Facts and Fiction so stark gesellschaftlich? Wir sind Teil der Gesellschaft und sehen es als unsere gesellschaftliche Verantwortung da zu helfen, wo wir mit unserer Expertise als Unternehmen helfen können. Und, neben dem positiven Effekt, den es für Dritte hat ist es durchaus auch sinnstiftend, macht Spaß und dient damit auch unserem Selbstverständnis als Agentur. Inwieweit sind auch Mitarbeiter in diese gesellschaftliche Ausrichtung eingebunden? Es funktioniert nur durch und mit den Mitarbeitern. Wir motivieren unsere Mitarbeiter sich zu engagieren und unterstützen sie dabei. Gute Arbeitsbedingungen fördern Motivation, Ideen und Einsatzbereitschaft. So einfach ist das! Fotos: Facts and Fiction GmbH

Was ist das Besondere an Eurer Einstellung? Unser Beruf ist es zu recherchieren, Sachen auszudenken, Lösungen zu finden und zu organisieren, um Menschen für ein Thema zu entflammen, begeistern und zu informieren. Das was wir dazu handwerklich können müssen, kann man auch hervorragend nutzen, um Menschen in Not zu helfen. Wo engagiert Ihr Euch noch gesellschaftlich? Neben #türauf gibt es einige gesellschaftliche Projekte, die wir unterstützen und damit auch Farbe bekennen. Da gab es unsere Aktion 11.000 Bauchtänzerinnen. Gegen die Anti-Islam-Kundgebung der rechtsradikalen Partei »Pro Köln« sollte durch einen typisch kölschen Widerstand rebelliert werden. Angelehnt an die Legende um das Kölner Stadtwappen entstand unsere Idee der »11.000 Bauchtänzerinnen für Köln«. Annähernd 1.100 Teilnehmer/innen erschienen und wiegten sich fantasievoll kostümiert zu orientalischen Klängen in den Hüften. Die Aktion entlarvte sowohl die xenophoben Neonazis, die ja die Muslime als populäres Feindbild missbrauchen, als auch gegen intolerante Islamisten, deren konservatives, frauenfeindliches Weltbild, mit dem der Neonazis durchaus Gemeinsamkeiten hat. Plant Ihr weitere Flüchtlingsprojekte? Wir planen immer wieder neue gesellschaftliche Projekte. Was in Zukunft konkret realisiert wird, hängt stets von unserer Einschätzung bezüglich unterstützenswerter Projekte oder Aktionen ab. Diese fällen wir stets im Team. Das Flüchtlingshilfsprojekt #türauf sehen wir als Initialprojekt. Besonders freuen wir uns auf das große Fest im Frühjahr nächsten Jahres, das wir Flüchtlingskindern schenken werden. TILL PÖHLMANN www.jongleur-till.de www.die-gluehwuermchen.info Tel.:+49(0)1578-4010555 Numerous activities and programs for fugitives being staged, and that goes for Cologne, too. Facts and Fiction came up with the idea of not only initiating many good deeds, but of bundling these as well. The World Refugee Day on June 20, 2015 stood under the motto: »#türauf – Willkommen in Köln«. to welcome refugees to Cologne. It was designated to be a signal for openness, tolerance and commitment and provided the platform for the entire city to surf on June 20 of this year, several months before the flood of refugees swelled to its current size. info Die Kontaktdaten zu Facts and Fiction finden Sie auf www.memo-media.de TILL & TILMAN www.tnt-shows.de Tel. +49 177 3929037

memo-media for you

Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases
showcases Schwerpunkt Musik 17 - 03
showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017
showcases Fokus Sonderbauten und Möbel
showcases Social Events / Green Events (04 / 2016)
showcases Schlager & Musik (03 / 2016 )
showcases Eventland Niederlande (02 / 2016)
showcases Teambuilding (01 / 2016)
showcases: 04/2015
showcases: 03/2015
showcases: 02/2015
showcases: 01/2015
showcases: 04/2014
showcases: 03/2014
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods
Messestand-Ideen & Mitarbeiter-Aktionen - Eventmoods 2017-01
Firmenjubiläen Eventmoods 2016-02
Sport-Events Eventmoods 2016-01
Weihnachtsfeier / Gala-Events Eventmoods 2015-02
Sommerfeste / Incentives - Eventmoods 2015-01
Eventbranchenbuch 2017 komplett
Eventbranchenbuch im Spotlight
Eventbranchenbuch Veranstaltung und Events
Eventbranchenbuch Künstler
Eventbranchenbuch Werbung und Promotion
Eventbranchenbuch Messen und Tagungen
Themenspecial Straßentheater
Imagebroschüre memo-media
© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum