Aufrufe
vor 7 Monaten

showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017

  • Text
  • Strassenkuenstler
  • Media
  • Freiburg
  • Kulturboerse
  • Boe
  • Events
  • Act
  • Gala
  • Show
  • Kuenstler
  • Eventplanung
  • Artist
  • Spanien
  • Freiburg
  • Musik
Spanien als Eventplan ist das Thema dieser Ausgabe von showcases - es stellt spanische Künstler und Agenturen vor und verweist auf die kulturelle Geschichte dieses Landes. Im Portrait gratulieren wir Zebra Stelzentheater zum 30. Geburtstag und im Best Case der Kölner Agentur Sanostra zu einem beispielhaften Event. Im Rückblick berichten wir über die Highlights auf der Best of Events und der Internationalen Kulturbörse Freiburg.

26/27 SERVICES

26/27 SERVICES Kulturpolitik ist in Spanien dezentral organisiert. Somit liegt die größte Verantwortung für die Kulturpolitik in Katalonien bei der katalanischen Regierung. Katalonien hat 36.082 Kulturunternehmen, 2.132 davon arbeiten im Bereich der darstellenden Künste und Musik. Catalan Arts ist die Marke zur Internationalisierung der katalanischen Künste, geleitet vom Katalanischen Institut für Kulturwirtschaft (Abteilung Markt und Entwicklung). Das Institut hat die Aufgabe, katalanische Kultur und Kreativunternehmen weltweit zu fördern und Brücken zwischen katalanischen Künstlern und internationalen Fachleuten zu schlagen. Wir unterstützen folgende Bereiche: Audiovisuelle Medien (unter der Marke »Catalan Films«), Literatur, Digitale Kunst, Musik und darstellende und visuelle Künste. Durch das Netzwerk aus Standorten in Barcelona, Berlin, Brüssel, London und Paris entwickelt Catalan Arts ein Programm, das katalanischen Kreativunternehmen den Zugang zu nationalen und internationalen Märkten erleichtert. Zu diesem Zweck stärkt Catalan Arts die Präsenz katalanischer Unternehmen auf internationalen Messen und arbeitet daran, dass Kreative aus Katalonien bei den wichtigsten internationalen Fachveranstaltungen vertreten sind. Wir koordinieren sechs strategische Marktplätze in Katalonien für die Bereiche darstellende Künste und Musik: La Mostra d’Igualada für Theater für junges Publikum, Sismògraf für Tanz, Trapezi für Zirmemo-media.de KULTURELLE EXPORTFÖRDERUNG DER KATALANISCHEN ART SPEKTAKULÄRE KUNST UND KULTUR AUS SPANIENS NORDEN kus, Fira Tàrrega für Straßenkünste, Mercat de Música Viva de Vic für Musik und Fira Mediterrània für traditionelle Kulturkünste. Catalan Arts ist regelmäßig mit einem Messestand bei internationalen Messen wie der Internationalen Kulturbörse (Freiburg), jazzahead! (Bremen) und internationale tanzmesse nrw (Düsseldorf) vertreten. In den vergangenen Jahren nahmen zahlreiche Künstler aus dem Bereich der darstellenden Künste bei der Internationalen Kulturbörse teil, die dort auch auftraten und später in Deutschland und anderen Ländern tourten. 2017 nahmen 22 Künstler und Künstlergruppen aus Katalonien in Freiburg teil, zwölf davon präsentieren auf der Messe ihre Live-Shows. In der Vergangenheit haben katalanische Künstler dort wiederholt Preise gewonnen: 2015 Cia La Tal mit »The Incredible Box«, 2016 Las Polis mit »Las Polis« & 2017 PSiRC mit »Acrometria«. Neus Mèlich Checa ist Leiterin des Berliner Büros des Catalan Institute for Cultural Companies des Kultusministeriums der Katalanischen Regionalregierung. Sie ist die Beraterin für die Geschäftsentwicklung im Kultur- und Kreativbereich mit weitreichender Erfahrung bei Exportprojekten, Marktforschung, Ausbildung, Eventmanagement und -kommunikation, Networking sowie der Teilnahme an Ausstellungen und Leitmessen in der ganzen Welt. In der jüngsten Zeit richtet sich ihr Augenmerk besonders auf den deutschen Markt. Neus Mèlich Checa is the director of the Berlin office maintained by the Catalan Institute for Cultural Companies, an organization associated to the Catalonian government’s ministry of culture. She’s the business development manager for cultural and creatives industries with substantial experience in consultancy on export projects, market research, training, events management and communication, strengthening relationships and attendance at fairs and key events worldwide, recently with a special focus in Germany. INFO Katalanisches Institut für Kulturwirtschaft (ICEC) – Catalan Arts!, 10117 Berlin Die Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de Foto: Internationale Kulturbörse Freiburg/Ellen Schmauss

FACTS & FACES ZIRKUS GOES WISSENSCHAFT Die internationale Tagung »UpSideDown – Circus and Space« vom 28. bis 30. Juni 2017 in Münster reflektiert die Frage nach dem Raum im Kontext des traditionellen, neuen und zeitgenössischen Zirkus aus dem Blickwinkel der Kultursemiotik und bezieht weitere Raumtheorien mit ein. Ziel der Tagung ist es, die Erkenntnisse der ersten deutschen Tagung zur zirzensischen Kunst »Semiotics of the Circus« (2015) zu vertiefen. Die Tagung findet im Rahmen des im Jahr 2015 von Franziska Trapp gegründeten Forschungsprojektes Zirkus/Wissenschaft statt. Dieses Projekt möchte Zirkus als kulturwissenschaftliches Untersuchungsobjekt in der universitären Forschung und Lehre verankern und Studierende und Wissenschaftler für das Genre begeistern, um Abschlussarbeiten und Forschungsprojekte in Deutschland zu initiieren. Worum geht es der Promotionsstudentin Franziska Trapp genau? »In der Akrobatik sind wir verloren – wir erkennen nicht länger oben und unten. Wir wissen nicht, ob wir steigen oder fallen.« Mit diesen Worten zitiert sie das Zirkusstück »Acrobates – une histoire d’art et d’amitié« (Frankreich) und lenkt damit die Aufmerksamkeit auf ein zentrales Merkmal von Zirkus: seine spezielle Beziehung zum Raum. In den letzten Jahrhunderten wurde die Zirkuskunst an den verschiedensten Aufführungsorten, die die Aufmerksamkeit seitens der Zuschauer stark beeinflussen, präsentiert. Zirkusartisten bereisen mit ihren Nummern die gesamte Welt und müssen sich dabei an die jeweiligen kulturell etablierten Beispiele anpassen. Zirkusdisziplinen nutzen die Länge, Tiefe und Höhe des dreidimensionalen Raumes. Die Körper der Artisten bezwingen die Schwerkraft und stellen sich selbst auf den Kopf. Folgende Themen stehen bei der Tagung im Fokus: • Manege, Bühne, Straße – Circus und Aufführungsort • Horizontale, Vertikale, Schwerkraft – Körper und Raum • Grenzen, Barrieren, Horizonte – Zirkus und kultureller Raum Franziska Trapp ist Promotionsstudentin im Cotutelle an der Graduate School Practices of Literature der WWU und an der Université Paul Valéry Montpellier III. In ihrer Dissertation widmet sie sich der Narrativität von neuen und zeitgenössischen Zirkusdarbietungen. In den letzten Jahren hat sie neben ihrem Studium der Philosophie, Germanistik und Kulturpoetik für internationale Zirkusproduktionen gearbeitet, wie beispielsweise das Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris und den Cirque Bouffon in Deutschland. Die Veranstaltung ist öffentlich. Anmeldungen bitte bis zum 31.5.2017 an zirkuswissenschaft@ uni-muenster.de. Der Besuch einzelner Vorträge ist auch spontan möglich. The international convention ”UpSideDown – Circus and Space“ from June 28th – 30th in Münster focused on the issue of space within the context of traditional, new and contemporary circus art, from a cultural semiotic perspective, and exploring a number of other spatial theories. The convention’s objective will be to consolidate the findings of the first German convention on circensic art ”Semiotics of the Circus“ in 2015. The convention will take place within the scope of the research project Zirkus | Wissenschaft (Circus/Science) set up in 2015.

memo-media for you

Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases
showcases Schwerpunkt Musik 17 - 03
showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017
showcases Fokus Sonderbauten und Möbel
showcases Social Events / Green Events (04 / 2016)
showcases Schlager & Musik (03 / 2016 )
showcases Eventland Niederlande (02 / 2016)
showcases Teambuilding (01 / 2016)
showcases: 04/2015
showcases: 03/2015
showcases: 02/2015
showcases: 01/2015
showcases: 04/2014
showcases: 03/2014
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods
Messestand-Ideen & Mitarbeiter-Aktionen - Eventmoods 2017-01
Firmenjubiläen Eventmoods 2016-02
Sport-Events Eventmoods 2016-01
Weihnachtsfeier / Gala-Events Eventmoods 2015-02
Sommerfeste / Incentives - Eventmoods 2015-01
Eventbranchenbuch 2017 komplett
Eventbranchenbuch im Spotlight
Eventbranchenbuch Veranstaltung und Events
Eventbranchenbuch Künstler
Eventbranchenbuch Werbung und Promotion
Eventbranchenbuch Messen und Tagungen
Themenspecial Straßentheater
Imagebroschüre memo-media
© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum