Aufrufe
vor 6 Monaten

showcases 2021-02 - Fokus Weiterbildung

  • Text
  • Bildung
  • Ausbildung
  • Weiterbildung
  • Eventmanagement
  • Eventagentur
  • Eventbranche
  • Kuenstlermagazin
  • Kuenstler
  • Eventplanung
  • Eventmarketing
  • Unternehmenskommunikation
  • Events
Noch immer hat die Corona-Pandemie die Veranstaltungsbranche fest im Griff. Wie sieht es mit der Zukunft des Aus- und Weiterbildungsmarktes aus? Denn damit beschäftigt sich diese Ausgabe von showcases, dem Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation von memo-media. Dafür haben wir wie immer Expert:innen ihres Gebiets an unseren virtuellen Roundtable eingeladen, stellen im Feature ausgewählte Lehrende vor und präsentieren im Themenspecial eine Auswahl namhafter Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Branche.

30 OUTDOOR memo-media.de

30 OUTDOOR memo-media.de Vernetzung bei der Übertragung des America’s Cup MIT ALLEN WASSERN GEWASCHEN! Es ist die älteste Sporttrophäe der Welt – und die neuesten Technologien in Sachen Live-TV-Produktion und Event-Infrastruktur überhaupt. Für sein neuestes Projekt für die Übertragung des 36. America’s Cup hat Riedel Communications, Experte für Managed Technology, ein maßgeschneidertes 360-Grad-Technologiekonzept realisiert und dafür Kameralösungen, Audiotechnologien und Sensorik samt technischer Infrastruktur geliefert. Das heißt: Riedel vermietete die Technologie und stellte die Expertise, baute maßgeschneiderte Technologien für die jeweilige Anforderung auf, installierte und betreute bei der Durchführung. VON JULIA GUNDELACH Wie High-Tech segel- und salzwassertauglich werden kann, verrät uns CEO Thomas Riedel im Gespräch zum Thema TV- und Eventproduktion: »Ein 30-köpfiges Team vor Ort in Neuseeland hat alle Audio-, Video-, Kommunikations-, Tracking- und Datenübertragungssysteme verantwortet, inklusive der Signale von Bordkameras, Verfolgungsbooten und Helikoptern.« Große Herausforderung dabei: Die Kamera-, Mikrofon- und Übertragungssysteme müssen den extremen Bedingungen auf See, also im Salzwasser, standhalten. »Deswegen haben wir maßgeschneidertes Equipment an Bord der Rennyachten bereitgestellt«, so Riedel. Zum Beispiel: ein Frischwasser-Linsenwaschsystem, das auf Knopfdruck per Fernsteuerung den Booten die Salzkrusten von den Optiken wäscht. Und dabei hat auch das riesige Netzwerk Riedels geholfen: Antennen und Radarsysteme, GPS-Tracking-Technologien und sogar hochspezialisiertes nautisches Know-how kam aus der eigenen »Riedel-Familie«, aber auch externe Partner wurden von Riedel Communications für die TV- und Eventproduktion eingebunden und koordiniert, etwa für das übergreifende Technologiekonzept für die Berichterstattung. Aber nicht nur in Neuseeland war das Riedel-Team aktiv – auch von der Zentrale aus in Wuppertal war das Unternehmen beim America’s Cup fest eingebunden: Über das Riedel Remote Operations Center (ROC), ein leistungsfähiges Kommunikations- und Signalübertragungszentrum, gab es Remote-Support direkt gesteuert aus der Heimat. Hierüber konnte die Crew aus der Ferne auf das gesamte System-Setup in Auckland zugreifen, einschließlich der Video-, Audio- und Intercom-Signale. So konnte das ROC-Team wichtige Parameter der Ausrüstung an Bord der Sportboote, wie Kamerasteuerung, Audio-Setup, GPS-Datenübertragung und Batteriemanagement überwachen und steuern und die Crew in Neuseeland von Wuppertal aus ständig unterstützen, wo es nötig war. »Für uns war dieses Projekt eine ganz besondere Herausforderung«, verrät Thomas Riedel. Denn: Die Produktionsumgebungen seien zwar extrem anspruchsvoll gewesen, mit der jahr- zehntelangen Erfahrung und dem großen Netzwerk aber eine TV- und Eventproduktion, die das Unternehmen sicher in bester Erinnerung behalten wird. Und das werden wohl auch die Zuschauenden: »Die eindrucksvolle Berichterstattung eröffnet völlig neue Perspektiven auf den Segelsport und zeigt, welchen großen Einfluss Technologie auf Unterhaltungsformate und die Greifbarkeit von Sportereignissen haben kann.« Was Riedel damit meint: Der Ort des Wettbewerbs, die Zuschauenden und die Kameraleute waren keine voneinander getrennten Bereiche mehr wie das früher einmal war. Sondern alles ist miteinander verbunden und vernetzt – eine Idee, die bei Riedel schon länger zum Einsatz kommt. Nur mitgesegelt ist niemand vom Riedel-Team. Doch wenn in den Booten genügend Platz gewesen wäre, hätte das Vor-Ort- Team sicher auch das liebend gerne gemacht! For its most recent project on broadcasting the 36th America’s Cup, Riedel Communications, expert for managed technology, concepted a customized 360-degree technology package and provided special cameras, audio technologies, and sensors plus technical infrastructure. Riedel rented out the technology and made the required expertise available, set up customized technologies needed for fulfilling specific requirements and provided support throughout the project. INFO RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, 42109 Wuppertal Kontaktdaten auf www.eventbranchenverzeichnis.de Fotos: Riedel Communications Baumann&Henderson Foto © Michal Hancovsky Elias Oechsner Foto © Kolja Huneck Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events. Ab sofort sind Bewerbungen für einen Live-Auftritt auf der 34. IKF möglich! Bewerbung Live-Auftritt Musik & Darstellende Kunst bis 9. Juli 2021 Straßentheater bis 15. September 2021 Tini Thomsens Max Sax Foto © Jazzhaus Records Weitere Infos unter: www.kulturboerse-freiburg.de

memo-media for you

© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum