Aufrufe
vor 2 Jahren

showcases: 04/2014

Wir geben uns gerne die Mühe, für Sie die Diamanten unter den vielen Kieseln am Strand der E- und U-Kultur herauszusuchen. Für uns ist das pure Entdeckerleidenschaft und so finden wir auch die besonderen Klangkünstler, DJs und Lichtartisten für Ihre Events. Wir leuchten immer wieder in die Geschichte hinein und erhellen die Hintergründe. Dieses Mal tut das der DJ und Mayday-Mitbegründer Westbam für uns als Gastautor. Da wir aber auch gerne in die Zukunft schauen, sind wir ganz begeistert von dem Künstlerquartett Data Garden aus Philadelphia, das mit lebenden Pflanzen tanzbare Biofeedbackmusik macht. Ein weiterer solcher Edelstein ist die Schwertschluckerin Jewels, der wir ein Portrait gewidmet haben. Das GlasBlasSing Quintett ist eine weitere Preziose, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Und unsere Artistenschüler aus Berlin, die wir seit drei Jahren begleiten, kommen nun schon in die Pubertät. Emily hat ihre Ausbildung leider abgebrochen. Tim und Luzie machen aber weiter. Die Ausbildung an der staatlichen Artistenschule verlangt den Kindern viel ab. Artisten sind Leistungssportler!

36/37 Facts & Faces

36/37 Facts & Faces memo-media.de Cirque Éloize präsentiert Cirkopolis Zirkus, Theater und Tanz zu einer poetischen Einheit zu verbinden, das war die Vorgabe von Jeannot Painchaud und Dave St-Pierre, als sie 1993 den Cirque Èloize in Kanada gründeten. Mit ihrer neunten Show »Cirkopolis« gelingt es dem Kreativteam des Cirque Èloize, die Grenzen dieser Genres spielend leicht zu verwischen. Die neueste Inszenierung stellt dabei das monotone Leben in einer Stadt in den Vordergrund. Um dieser alles zermalmenden Eintönigkeit zu entkommen, rebellieren zwölf Akrobaten und multidisziplinäre Künstler gemeinsam gegen das System. Die anfangs beklemmende Atmosphäre in »Cirkopolis« wird dabei von einem düsteren Bühnenbild und einzelnen Videoprojektionen unterstützt. Bis es den Artisten und Tänzern gelingt, diese dunkle Welt zu verlassen und ihr unbändige Freude und Enthusiasmus entgegenzusetzen. Seit Oktober ist der Cirque Èloize europaweit mit »Cirkopolis« auf Tournee. 2. Labor Cirque zeigt »Ganz kaputt« Outside the box Neue UrbANAtIX Show sprengt Strukturen Schlag auf Schlag folgten die Meldungen aus dem Urbanatix-Lager: Zuerst konnte Projektinitiator Christian Eggert die neue Probestätte von Urbanatix im Henry-Bessemer-Park verkünden, dann schon gab es Meldungen zu der neuen Show im November. Unter dem Namen »Outside the Box« wird es eine Urbanatix-Show zu sehen geben, die Namenstreue beweist und gerne »quer denkt«. So werden die Artisten erstmalig gemeinsam mit zwei Live-Percussionisten zusammenarbeiten und quer durch die Show musikalisch mit diesen interagieren. Auch im Video-Bereich wird es neue interaktive Performances geben. Jero me Krüger, verantwortlich für die Kreation der visuellen Medien, gab bekannt, dass das Urbanatix-Publikum eine Video-Artis tik-Performance sehen wird, der es durch die Kombination von menschlicher Bewegung und innovativer Videotechnik gelingt, neue Bilderwelten in Echtzeit zu erschaffen. »Dank heutiger Computersysteme ist es möglich, diverse Technologien mit den Aktionen der Artisten zu verknüpfen und in einen neuen Kontext zu setzen« so Krüger. Vom 14. bis zum 23. November gibt es »Outside the Box« in der Jahrhunderthalle in Bochum zu sehen. Labor Cirque ist ein Forschungs- und Begegnungslabor, das die Kunstformen Tanz, Musik, Theater und neue Formen der Zirkusartistik miteinander verbinden will. Wie wir berichteten, startete im Mai das 2. Labor Cirque Research Projekt mit zwei Gruppen zu je elf ausgesuchten Künstlern und vier Impuls- Künstlern. Ziel der Research Gruppen war es, Musik, Sprache, tänzerische, artistische und akrobatische Bewegung als gleichwertiges Ausdrucksmittel zu begreifen und diese je nach inhaltlicher Anforderung wahlweise einzusetzen. Im Gegensatz zu dem ersten Labor Cirque Projekt münden die Arbeitsergebnisse des zweiten Labor Cirque Projekts in der gemeinsamen Inszenierung »Ganz kaputt«. Dabei übernimmt Tobias Wegner die Regie des dynamischen Bühnenstücks. Wegner hat sich zuletzt mit seiner vielgezeigten Anti-Schwerkraft-Performance »Leo« international in die Herzen der Zuschauer gespielt. Nun stellt Wegner mit »Ganz kaputt« das Phänomen der Trennung in den Fokus. Bewusst hat er sich diese Thematik für die genreübergreifende Produktion ausgesucht, denn Wegner möchte über den Aspekt der Trennung die Gemeinsamkeiten der verschiedenen Sparten und Genres herausarbeiten. Zentrales Mittel für seine Inszenierung ist die Improvisation. Entstanden ist ein humorvolles Bühnenstück mit Tiefgang, das beschwingt und ergreift – und im Oktober und November in NRW auf Tour geht. Fotos: Productions Nievart/Valerie Remise, Mareika Weber, Anne Barth, Luca Eggert

ackstage NeuES Aus Freiburg Im unserem Gespräch mit Holger Thiemann von der Internationalen Kulturbörse Freiburg standen einige Entscheidungen zum Programm der 27. IKF vom 26. bis 29. Januar 2015 noch aus, aber zwei Themen müssen wir Ihnen schon heute verraten. Varietéabend 2015 am Donnerstag abend Eine wesentliche Veränderung ist die Verlegung des Varietéabends auf den letzten Börsentag. Fand der Varietéabend bisher traditionell am zweiten Börsentag statt, so wird er 2015 erstmals am letzten Tag durchgeführt werden. Damit fängt die IKF mit einer großen Gala an – die Eröffnungsgala – und hört mit einer nicht minder großen Gala – dem Varietéabend – auf. Und zwischen diesen beiden Highlights finden die Besucher alles, was die Kulturbörse zu bieten hat: nahezu 200 Live-Auftritte und die Fachmesse, Produktionen, Performances, Special-Veranstaltungen und ein jedes Jahr kontinuierlich wachsendes Rahmenprogramm mit Seminaren, Ausstellungen, der Sonderreihe »Wir stellen vor« und Kooperationsangeboten mit Veranstaltern und Spielstätten in Freiburg. Tauchen da am Horizont etwa schon die dezenten Umrisse eines neuen Festivals auf? Wir werden sehen. Länderschwerpunkt Österreich Sehen und erleben dürfen wir im kommenden Jahr einen umfassenden Überblick über das künstlerische Schaffen in Österreich. Nach dem großen Erfolg des Länderschwerpunkts »Katalonien« vor zwei Jahren nun also Österreich. Über 25 Gruppen, Bands und Künstler aus der Alpenrepublik werden zu Gast in Freiburg sein – und damit mehr als doppelt so viele wie beim Schwerpunkt Katalonien – und den Besuchern einen guten Einblick über das spannende, abwechslungsreiche und schräge Kulturangebot unseres Nachbarn liefern. Das wird hoffentlich dazu beitragen, uns das immer noch viel zu unbekannte kulturelle Leben Österreichs etwas näher zu bringen. Interessant dabei ist, dass sich die Präsentation nicht auf die für die IKF klassischen Bereiche Darstellende Kunst, Musik und Straßentheater beschränkt, sondern durch zusätzliche Angebote wie Ausstellungen, eine Filmreihe und externe Sonderveranstaltungen ergänzt wird. Für alle Freunde Österreichs und alle, die es werden wollen, also eine außergewöhnliche Chance, sich umfassend zu informieren. Ein großer gemeinschaftlicher Messestand mit allen Teilnehmern, Agenturen und sonstigen Akteuren der österreichischen Kulturszene inklusive einem kleinen Wiener Café gibt reichlich Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen oder bereits bestehende zu intensivieren. Ausführliche Informationen zum Ge samt - programm der 27. Ausgabe der IKF und Kü n s t - lervorstellungen erwarten Sie in der nächs ten Ausgabe von showcases. At the editorial deadline, there were still several decisions to be made for the program of the upcoming 27th Internationale Kulturbörse Freiburg scheduled from January 26 to 29 January, 2015, but we do have to reveal two topics already today. One major change is rescheduling the varieté gala to the last event day. While the gala evening show had usually been staged on the second day, it will for the first time in 2015 take place on the third and last day. Next year, we will be able to see and enjoy a representative selection of the performing scene of Austria. More than 25 groups, bands and performing artists from that country will show their acts in Freiburg. info Internationale Kulturbörse Freiburg, 79108 Freiburg Die Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de dates 4.11.2014 bis 6.11.2014 HeAVent Expo Paris Die Heavent Paris ist eine der größten europäischen Fachmessen im Eventbereich mit konstanter Steigerung der Ausstellerzahl seit ihrer Gründung. Tagsüber Fachmesse, wird das Heavent Palais abends zu Heavent Palace mit Musik und produktivem Networking. Ziel ist es, die rund 400 europäischen Aussteller und die 16.880 Besucher effektiv in das Konzept zu integrieren, um für beide Seiten konstruktive neue Wege aufzuzeigen und hochwertige Kontakte herzustellen. 10.11.2014 Bewerbungsfrist 10. INA-AWArd Anlässlich des runden Jubiläums hat sich das Studieninstitut für Kommunikation gemeinsam mit dem Briefing-Partner Joke Event AG eine ganz besondere Ausschreibung zum diesjährigen INA-Award einfallen lassen. Gesucht werden Konzepte für das Charity-Event der 5. Wolkenschieber-Gala, einer renommierten Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Kinder- und Jugendhilfe in Bremen. Dabei sollen die jungen Talente der Kreativbranche sich an dem bisherigen Konzept der Gala orientieren und diese durch neue Sponsoren und frische Ideen aufpeppen. 16.11.2014 Preisverleihung des 20. Melsunger Kabarett-Wettbewerbs Bereits zum 20. Mal veranstaltet die Stadt Melsungen in diesem Jahr einen Kabarett-Wettbewerb. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Kabarettgruppen und -solisten mit eigenen zeitnahen Texten, satirischen Elementen und überwiegendem Wortanteil. Insbesondere der Nachwuchs wird jedes Jahr aufgefordert, sich zu bewerben und den Förderpreis zu gewinnen. Aus allen Bewerbungen wählt die Fachjury während der Wettbewerbstage die sechs Endrundenteilnehmer aus. Diese treten dann am Abend der Preisverleihung in der Melsunger Kulturfabrik auf. 25.11.2014 und 26.11.2014 jTSE – Internationale Messe und Fachkongress für Theaterund Veranstaltungstechnik Alle zwei Jahre findet die Internationale Messe und Fachkongress für Theater- und Veranstaltungstechnik JTSE in Paris am Dock Pullmann, Porte de la Chapelle, statt. Auf rund 2.300 Quadratmetern stellen internationale Hersteller und Lieferanten von Licht-, Ton-, und Bühnentechnik ihre neusten Entwicklungen vor. Auch Interior und Eventagenturen präsentieren hier neueste Produkte und Trends.

memo-media for you

Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases
showcases Schwerpunkt Musik 17 - 03
showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017
showcases Fokus Sonderbauten und Möbel
showcases Social Events / Green Events (04 / 2016)
showcases Schlager & Musik (03 / 2016 )
showcases Eventland Niederlande (02 / 2016)
showcases Teambuilding (01 / 2016)
showcases: 04/2015
showcases: 03/2015
showcases: 02/2015
showcases: 01/2015
showcases: 04/2014
showcases: 03/2014
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods
Messestand-Ideen & Mitarbeiter-Aktionen - Eventmoods 2017-01
Firmenjubiläen Eventmoods 2016-02
Sport-Events Eventmoods 2016-01
Weihnachtsfeier / Gala-Events Eventmoods 2015-02
Sommerfeste / Incentives - Eventmoods 2015-01
Eventbranchenbuch 2017 komplett
Eventbranchenbuch im Spotlight
Eventbranchenbuch Veranstaltung und Events
Eventbranchenbuch Künstler
Eventbranchenbuch Werbung und Promotion
Eventbranchenbuch Messen und Tagungen
Themenspecial Straßentheater
Imagebroschüre memo-media
© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum