Aufrufe
vor 6 Monaten

Fokus Artistik - showcases 2019-02

  • Text
  • Artistikschulen
  • Artistenschulen
  • Kutlurboerse
  • Ikf
  • Brandex
  • Boe
  • Demain
  • Paris
  • Artisten
  • Saraceno
  • Akrobatik
  • Artistik
Diesmal dreht sich alles um Artistik und Artistenschulen. Wir stellen den Spinnenkünstler Tomás Saraceno vor: "Im Allgemeinen sollten die Menschen mehr darauf achten, ihre Umgebung zu spüren und anderen ‚Stimmen‘ zuzuhören." Im unserer Rubrik Talking Heads tun wir das bei den führenden Köpfen derer, die Events inszenieren und konzipieren. Das preisgekrönte Trio Petra Lammers, Adone Kheirallah und Tobias Stupeler sitzt bei unserem virtuellen Roundtable am Tisch und gibt Einblicke in die Denke und den Kreativalltag von Gewinnern. Und natürlich geht es auch wieder rund im Schwerpunkt Artistik. Wir richten unser Augenmerk auf besondere Acts und besondere Schulen. Wir schauen zum Festival Mondial du Cirque de Demain nach Paris, dessen nächstjähriges Key-Visual unser aktuelles Titelbild mit der Ausnahme-Künstlerin Mizuki Shinagawa ist. Und zum BrandEx und der BOE nach Dortmund und zur Kulturbörse nach Freiburg.

10/11 FEATURE

10/11 FEATURE memo-media.de Der Zirkusfachbereich der Codarts Kunstfachhochschule in Rotterdam existiert seit 2006 den Choreografen oder der Abteilung für die dramatischen Künste zusammen. Der Master-Studiengang »Zeitgenössische Zirkuspraxis« ist ein Vollzeitstudium für zwei Jahre. Absolventinnen und Absolventen glänzen beim Cirque du Soleil oder zuletzt auch beim 40. Cirque de Demain in Paris, wo die Scandinavian Boards den Grand Prix und auch den Publikumspreis abräumten. CODARTS, ROTTERDAM, NIEDERLANDE Tom Brand von der Svalbard Company war Absolvent in Schweden Der Trainingsanteil ist hoch. Auftritte im In- und Ausland gehören ebenfalls dazu. Vom Einrad, Equilibristik über Clownerie bis zum Trampolin wird in 15 Sparten der Artistik unterrichtet. Das Auswahlverfahren läuft in zwei Stufen. Nach Sichtung von Videos und Bewerbungen werden mögliche Kandidatinnen und Kandidaten zu einem sechstägigen Auswahlverfahren geladen. Im dreijährigen Vollzeitkurs (3.350 Stunden), der zwischen Unterricht (60 Prozent) und Übungen (40 Prozent) wechselt, werden rekrutierte Kandidaten im Ausbildungsstatus bezahlt. 2003 ist die Schule in größere Räume in den Vorort Saint Denis in die Nähe des »Stade de France« umgezogen. Die pädagogische Direktorin ist Annies Tochter Valérie, die die große akrobatische Familientradition an der École Nationale fortsetzt. DOCH, STOCKHOLM, SCHWEDEN DOCH ist in Stockholm kein Bindewort, sondern die Abkürzung für die Schule für Tanz und Zirkus. Auf schwedisch Dans och Cirkushögskolan. Der Ursprung dieser Hochschule geht ins Jahr 1963 zurück. Die heutige Abteilung für Zirkus wurde 2005 gegründet und wurde Teil des University Colleges of Dance, das 2011 in University of Dance and Circus umbenannt wurde. Die Zirkusabteilung ist heute eine von sieben verschiedenen Abteilungen der Kunsthochschule Stockholm. Zu Beginn bot die Zirkusabteilung nur ein Bachelor-Studium im Zirkus an, bietet jedoch seitdem auch ein Master-Studium. Unabhängige Kurse und sogar ein Promotionsstudium sind mittlerweile möglich. Der Bachelor of Arts für das Fach »Zirkus« ist ein dreijähriges Vollzeitstudium. Man arbeitet intensiv mit Codarts, die 1930 gegründete Hogeschool voor de Kunsten, ist eine Kunstfachhochschule für Tänzer, Musiker und zuletzt auch Zirkus in Rotterdam. Sie ist Hollands größte Musikhochschule. Die Zirkusabteilung ist in einem alten Lagerhaus im Hafen von Rotterdam einquartiert. Codarts heißt internationale Studentinnen und Studenten willkommen. Die Hälfte der Studierenden kommt aus der ganzen Welt. Die Zirkusabteilung existiert seit 2006. Der Bachelorstudiengang dauert hier vier Jahre. Von der Akrobatik bis zur Jonglage gehören alle akrobatischen Künste zum Lehrinhalt, während man ein Fach wählen kann, in dem man sich spezialisiert und in dem man Besonderes leisten will. Theater, Tanz und Musik werden in die Ausbildung integriert. Zugangsvorausetzung ist die Fachhochschulreife. Entscheidend aber ist eine Audition, die im April stattfindet, zu der der Zugang kostenlos ist. Die Absolventen-Shows finden im Luxor-Theater statt. Unter Fachleuten ist die Codarts für ihre experimentelle und innovative Jonglage im Nouveau-Cirque-Style ebenso geschätzt wie für die Qualität der Lehrenden. Der Jongleur David Severins gehört zu den sehenswerten Absolventen ebenso wie die deutschen Trapez-Artisten Milena und Christopher, die uns beim Festival Mondial du Cirque de Demain auffielen.

memo-media.de Fotos: Codarts, DOCH, Académie Fratellini, Johann Sebastian Hänel, absolventenshow.de STAATLICHE ARTISTENSCHULE, BERLIN, DEUTSCHLAND Während die DOCH in Stockholm, die Académie Fratellini bei Paris und das CODARTS in Rotterdam Hochschulen sind, handelt es sich bei der Staatlichen Artistenschule in Berlin um eine Schule, die den jungen Absolventen eine echte schulische Ausbildung mit anerkanntem weiterführenden Schulabschluss neben der Artistik mit auf den weiteren Weg gibt. Das Aufnahmealter liegt bei zehn Jahren. Als einzige Schule in Deutschland vermittelt »die Staatliche« in Berlin eine international anerkannte Ausbildung zur/m Staatlich geprüfte/n Artistin/Artisten. Der obligatorische allgemeine Schulabschluss endet parallel mit der allgemeinen Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Für die, deren Eltern zu weit von Berlin wegwohnen, gibt es ein schuleigenes Internat, oder wenn die Schülerinnen und Schüler älter sind, auch Wohngemeinschaften, in denen sie schulnah leben können. Der memo-media-Verlag, in dem showcases erscheint, hat eine enge Bindung zur Staatlichen Artistenschule in Berlin. Seit 2008 wird unter den besten Absolventen der Förderpreis »Sprungbrett« verliehen. Im letzten Jahr bekam ihn die Cyr-Wheel-Artistin Leonie Körner. showcases berichtete bereits darüber, wie auch über Luzie Marschke und Tim Höfel. Die beiden werden ihre Abschlussprüfung im Juni 2020 absolvieren. Die jungen Talente begleitet showcases in einer Langzeitbeobachtung seit deren erfolgreicher Aufnahmeprüfung im Mai 2011. Die Absolventenklassen touren abschließend durch ganz Deutschland, um den jungen Artistinnen und Artisten ein Podium zu geben, auf dem sie entdeckt werden können. Diese Shows werden vom staatlich geprüften Jongleur und Trickbetrüger Maik M. Paulsen organisiert und präsentiert, der selbst 2005 unter den Letztklässlern war. Ihn porträtieren wir auf Seite 28. Zirkus- und Artistenschüler bewegen sich international. Die Erasmus-Programme machen das möglich, wie an der DOCH in Schweden. Ebenso bewegen sich die Schulen international. In Brüssel ist der Sitz der FEDEC, dem Europäischen Zusammenschluss dieser Schulen und Hochschulen. Der Verband wurde 1998 gegründet und arbeitet seit 2008 auch eng mit der für Ausbildung zuständigen Sektion der Europäischen Kommission. Die meisten Schulen sind übrigens in Frankreich. Bei den hier vorgestellten Schulen, beziehungsweise Hochschulen, wird nur an der Codarts in Rotterdam eine Studiengebühr für die Ausbildung fällig. In Saint Denis wird rekrutierten Studentinnen und Studenten dagegen sogar eine Ausbildungsvergütung gezahlt. Die Zirkuskünste genießen in Frankreich eine hohe Wertschätzung. Deutschland zieht nach. So auch an der Universität Münster. Hier hat sich das Projekt Zirkus / Wissenschaft, das 2015 ins Leben gerufen wurde, innerhalb kürzester Zeit als internationaler Anlaufpunkt der zirzensischen Forschung etabliert. Durcheinander in der Académie Fratellini INFO Kontaktdaten auf www.eventbranchenverzeichnis.de Absolventen der Berliner Artistenschule While DOCH in Stockholm, Académie Fratellini near Paris and Codarts in Rotterdam are universities, the Staatliche Artistenschule in Berlin is a genuine school, where young graduates in addition to artistic skills earn a qualified school-leaving certificate, enabling them to learn a proper vocation or enroll in college. Aspiring circus performers and artistes have access to international skill training; this is the design and intent of Erasmus Programs, for example at the DOCH in Sweden. The schools and academies are also active on an international level. The European Federation of Professional Circus Schools (FEDEC) is seated in Brussels. This association was founded in 1998 and since 2008 has also been cooperating closely with the European Commission agencies competent for professional qualification. Most of these schools are based in France. Of the schools and universities presented here, only the Codarts in Rotterdam will charge a tuition fee for attending classes. Much to the contrary, the academy in Saint Denis will even pay its recruited students an apprenticeship wage. Circus artistics are highly regarded in France, and Germany is gradually following suit, for example at the Universität Münster. At this university, the project Zirkus|Wissenschaft, called to life in 2015, within a very short span of time has established itself as international magnet for circus-related research and sciences.

memo-media for you

showcases 19-03 Fokus Tanz
Fokus Artistik - showcases 2019-02
Fokus Technik - showcases 2019-01
Fokus Brandworlds - showcases 2018-04
Fokus Musik - showcases 2018-03
Artistik im Fokus - showcases 18/02
Powerfrauen im Fokus - showcases 18-01
Straßentheater und Open-Air-Locations im Fokus // showcases
showcases Schwerpunkt Musik 17 - 03
showcases Spanien Eventland Kulturland 02-2017
showcases Fokus Sonderbauten und Möbel
showcases Social Events / Green Events (04 / 2016)
showcases Schlager & Musik (03 / 2016 )
showcases Eventland Niederlande (02 / 2016)
showcases Teambuilding (01 / 2016)
showcases: 04/2015
showcases: 03/2015
showcases: 02/2015
showcases: 01/2015
showcases: 04/2014
showcases: 03/2014
Gala-Events und Weihnachtsfeiern - Eventmoods 19-01
Teambuilding-Ideen & Kick-off-Events Eventmoods 18-02
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods 2018-01
Weihnachtsfeiern & Gala-Events Eventmoods
Messestand-Ideen & Mitarbeiter-Aktionen - Eventmoods 2017-01
Firmenjubiläen Eventmoods 2016-02
Sport-Events Eventmoods 2016-01
Weihnachtsfeier / Gala-Events Eventmoods 2015-02
Sommerfeste / Incentives - Eventmoods 2015-01
Eventbranchenbuch 2019
Eventbranchenbuch im Spotlight 2019
Eventbranchenbuch Ideen für Teambuilding-Events, Incentives & Firmenfeste 2019
Eventbranchenbuch Eventlocations & Tagungsorte 2019
Eventbranchenbuch Mobile Infrastruktur & Temporäre Raumlösungen 2019
Eventbranchenbuch Eventcatering 2019
Eventbranchenbuch Künstler & Showproduktionen 2019
Eventbranchenbuch Mietmobilar, Dekoration & Non-Food-Catering 2019
Eventbranchenbuch Technik, Feuerwerk & Messebau 2019
Eventbranchenbuch Spielmodule & Angebote für Kinder-Events 2019
Eventbranchenbuch Werbemittel & Verbrauchsmaterialien 2019
Eventbranchenbuch Agenturen 2019
Eventbranchenbuch People, HR, Aus-& Weiterbildung 2019
Eventbranchenbuch Versicherungen 2019
Themenspecial Artistik
Themenspecial Eventlocation
Themenspecial Artistik
Themenspecial Catering
Themenspecial Fußball WM 2018
Themenspecial Straßentheater
Imagebroschüre memo-media
© 2015 memo-media Verlags-GmbH / Medienvielfalt für die Eventplanung / Eventbranchenbuch, Blog, Magazin und mehr /// Impressum